ISCRIVITI ALLA NEWSLETTER,
CI TENIAMO IN CONTATTO

Tragen Sie sich für den Newsletter ein,
damit wir in Kontakt bleiben können!

Sign up and keep in touch!

NEWSLETTER
dpv press

scritto da Bettina Nagel il
674030

Ein Traum von einer Hochzeit

 

Idea carina Idea carina

Idea carina Idea carina

 

Wie immer - um besser die Foto zu sehen, einfach draufklicken!

 

Wenn ich das sage, klingt es vielleicht ein bisschen komisch a) weil ich schone in gewisses Alter habe und b) weil ich schon seit einigen Jahren verheiratet bin. In meinem Laden („merci,merci,merci“)  habe ich auch Hochzeiten organisiert und habe immer eines ganz genau verstanden, eine Hochzeit ist für jeden etwas besonderes ist, egal, ob es sich um unsere Hochzeit, die unserer Kinder oder die von Freunden handelt und muss auch als solches organisiert werden – einzigartig!

 

Il sogno di ogni bambina Poi diventa vera

Il sogno di ogni bambina Poi diventa vera

 

Wenn wir von der Hochzeit sprechen, die wir wollen, müssen wir uns auf jeden Falle eine Frage stellen – habe ich eine klare Vorstellung von dem wie meine Hochzeit aussehen soll? Die Antwort auf diese Frage ist sehr wichtig, denn sie wird entscheiden, ob wir unsere persönliche Traumhochzeit realisieren.

 

Lassen sie mich ein bisschen für sie träumen!

Der „rote Faden“ - unser Thema, für mich steht schon von vornherein fest, dass es eine Hochzeit in der Zeit Mai/Juni oder Sommerende sein sollte, da ist es nicht so heiß und hoffentlich auch nicht zu kalt oder nass, Farbdominanz: Weiß, Thema: elegant aber nicht steif.

 

Das Kleid:  hier ist es wichtig ein Kleid zu finden, in dem wir uns 100 %ig Wohlfühlen, ein Kleid, das uns repräsentiert und uns nicht verkleidet, selbstverständlich sollte unser zukünftiger Ehemann uns erkennen wie auch wir selbst, wenn wir in den Spiegel schauen. Wenn man wie ich, nicht  mehr 25 Jahre bei der Hochzeit ist, glaubt keiner mehr so richtig an die jungfräuliche Braut (am wenigsten wir selbst), aber deswegen ist das Auswählen unseres Traumkleides nicht weniger attraktiv.

 

Weddingdress Weddingdress

Weddingdress Weddingdress

 

Die Kirche: „der Tatort“ – suchen sie sich eine kleine Kirche aus, falls es möglich ist, nichts ist trauriger, wie wenn in einer riesigen Kirche mit 50 Personen sitzt. Die Kirche sollte dann auch dementsprechend schick geschmückt sein, z.B. hat ein Freund von mir (Weddingplaner, von ihm spreche ich später noch), einmal eine kleine Kirche ganz mit Gras ausgelegt und dann Olivenbäume in großen Übertöpfen darin aufgestellt, das sah sagenhaft aus und mir hätte so etwas 100 %ig gefallen.

 

 

Gastgeschenke: In Deutschland weniger üblich, aber falls man es machen möchte, soll man es mit sehr viel Geschmack tun. Ich habe in meinem Laden sehr viele dieser Gastgeschenke entworfen und das nicht deshalb, weil ich darauf spezialisiert war, nein eher, weil ich mir die Mühe gemacht habe, das Ehepaar wirklich individuell zu beraten, so dass das Gastgeschenk etwas war, was sie repräsentiert hat. Denken sie auch daran, dass sie Geld ausgeben und, dass es deshalb sehr wundervoll wäre, wenn die Gäste sich darüber freuen würden, also Mühe geben und sich gut beraten lassen!

 

L'anello L'anello

Idea carina Invito

 

Das Restaurant: Sehr wichtig ist es ein tolles „Plätzchen“ zum Feiern zu finden. Elementar ist es, dass dieses „Plätzchen“ zu unserem Thema passt, für die Anzahl unserer Gäste geeignet ist. Falls wir eine Location ausgewählt haben, die über keine eigene Küche/Restaurant verfügt, müssen wir uns um einen Catering-Service kümmern, wieder einen der zu unserem „roten Faden“ passt (wir müssen uns entscheiden, welche Art von Küche wir haben möchten – Sushi passt nicht zu Pfälzer Saumagen).

 

Location e Location e

Location e Location e

 

Dekoration: heißt Atmosphäre: Wenn sie einen schönen Veranstaltungsort wählen, muss die Dekoration nur unterstreichen und die schönen Dingen hervorheben. Fällt ihre Wahl auf einen Ort, der seinen eigenen Stil hat, so ist es sehr wichtig, dass sie diesen Ort gewählt haben, weil ihnen die Atmosphäre gefällt, wenn nicht haben wir ein Problem, man braucht viel sehr viel Magie um das Restaurant in das umzuwandeln, was sie sich evtl. vorgestellt haben. Ich mache mal ein Beispiel: ist ihr Thema minimal und sie suchen sich ein Restaurant aus im Stil von „Walt Disney“ haben sie zwei Möglichkeiten 1) sie ändern ihre Meinung hinsichtlich des Themas oder 2) sie suchen sich ein anderes Restaurant. Die goldene Regel ist deshalb, sich ein Location zu suchen, die zu ihrem Thema und zu ihren Vorstellungen passt!

 

Location e Location e

Location e Location e

 

Es ist nicht einfach zu dekorieren, auch wenn wir denken, wir haben das alle drauf. Um die richtige magische Atmosphäre zu kreieren, die uns auch noch nach Jahren an unseren schönsten Tag es Leben erinnert, muss man wissen, wie viel Dekoration es man braucht (es soll nicht überladen werden), man muss immer am Thema bleiben (Orchideen passen nicht zu einer Bauernhochzeit), man muss Ideen haben und man muss wissen, wo man Dekorationen am besten kaufen kann, das ist nicht so einfach, falls sie nur die „normalen“ Quellen als Auswahl haben.

 

Die Tischdekoration: Unterschätzen sie nicht die Eindeckung (Tischtücher, Besteck, Servietten und Teller, Gläser), der erste Eindruck, wenn ihre Gäste das Restaurant betreten und die oder den gedeckten Tisch sehen, macht ihnen gleich deutlich, mit was für einer Hochzeit sie es zu tun haben, ob sie konsequent ihr Thema durchgezogen haben oder es nur auf der Einladungskarte steht. Tischdekoration bei den Blumen nicht vergessen!

 

Location e Location e

Location e Location e

 

Machen sie ein „tableau de mariage“, damit ihre Gäste auf einen Blick erkennen können, an welchen Tischen sie sitzen. Sie selbst sind an diesem Tag zu emotional und es kann auch nicht ihre Aufgabe an einem solchen Tag sein, sich vor Ort darüber Gedanken zu machen, wer wo sitzen soll – sie sollen das Fest genießen! Also „tableau de mariage“ (hier gibt es Unmengen von Ideen), damit sie nicht das Risiko eingehen müssen, dass ihre Tante auf einmal neben ihrem Onkel sitzt, mit dem sie eigentlich gar nicht leiden kann.

 

Tableau de mariage Tableau de mariage

Tableau de mariage Tableau de mariage

 

Blumen: auf den ersten Blick könnte man denken, einfach. Manche Blumen eignen sich nicht für eine Hochzeit, aus verschiedenen Gründen, zum einen, weil sie gar nicht die Kondition haben einen ganzen Tag zu „überleben“ und auch noch am Abend eine tolle Figur abgeben können, zum anderen weil sie zu teuer sind, sie könnten auch zu teuer sein, weil sie der Zeit, zu der wir heiraten, gar nicht blühen und somit weiß Gott woher kommen müssen.. Wir brauchen sehr viele Blumen, für die Kirche, für das Restaurant, Brautstrauß, Auto etc.  und sie müssen wiederum zu unserem Thema passen (Hochzeit minimal geht nicht mit Sonnenblumen) und sie sollten uns natürlich auch gefallen.

 

Fiori Fiori

Fiori Fiori

 

Mein Traum wäre: weiße Rosen mit grünlichem Rand, die kleinen Dicken, zusammen mit noch grünen Brombeeren, grünen Hortensien – Blumen, die irgendwo natürlich aussehen. Meine Alternative, eine Rose die ich in einem Blumenladen in Paris in der Rue de St. Honoré gefunden habe, in diesem Laden gibt es nur Rosen in rosa und lila Tönen – ein Traum auch wenn man nicht heiratet.

 

Fiori Fiori

Fiori Fiori

 

Die Hochzeitstorte: Ich habe mich in die mehrstöckigen Torten verliebt, wenn nicht die, dann kleine Minitörtchen auf Etageren, um verschiedene Höhe zu kreiren und sie muss selbstverständlich traumhaft schmecken – Bedingung! Der Moment wo die Torte angeschnitten wird, sind sie wieder voll im Mittelpunkt, gönnen sie sich diesen besonderen Moment, lassen sie ihn nicht einfach so vorbeigehen (vielleicht vorher noch einmal kurz nachschminken, sie werden auf vielen Bilder zu sehen sein).

 

Torta nuziale Torta nuziale

Torta nuziale Torta nuziale

 

Torta nuziale Torta nuziale

Torta nuziale Torta nuziale

 

Der Fotograf: Ihr bester Freund, weil er ihre speziellen Momente für die Ewigkeit festhält, deswegen ist es meiner Meinung nach sehr wichtig ihn vorher kennenzulernen, sie und ihr Zukünftiger sollten eine Verbindung mit ihm aufbauen, er sollte zu ihrem „Fan“ werden, er sollte wissen, was sie mögen , welcher Typ sie sind, was ihnen gefällt, denn nur so kann er im richtigen Moment den Knopf drücken und diese einzigartigen Bilder machen, die sie ihren Kindern mit Freunde zeigen. Vielleicht lassen sie sich vor der Hochzeit an einem neutralen Ort oder bei sich zu Hause mit ihrem noch Freund ein paar Bilder schießen, damit er sieht, wie sie sich vor der Kamera verhalten und sie ein feeling dafür bekommen, wie sie sich vor der Kamera bewegen sollten. Ist er ein guter Fotograf kann er ihnen gute Tipps geben, wie sie und ihr Zukünftiger am besten „posen“ ohne, dass es gestellt aussieht.

 

Fotografo - foto divertenti Fotografo - foto divertenti

Fotografo - foto divertenti Fotografo - foto divertenti

 

Fotografo - foto divertenti Fotografo - foto divertenti

Fotografo - foto divertenti Fotografo - foto divertenti

 

Fotografo - foto divertenti Fotografo - foto divertenti

Fotografo - foto divertenti Fotografo - foto divertenti

 

Die Musik: Musik muss bei einer Hochzeit zum Tanzen animieren, muss direkt in die Beine gehen. Wählen sie nicht eine Musikrichtung aus, suchen sie sich einen Musiker mit Erfahrung, er sollte an der Reaktion der Tanzenden sehen, ob er die richtige Musik gewählt hat und wenn er mal nicht den Geschmack getroffen hat, in der Lage sein sofort zu reagieren. Musik ist sehr wichtig, denken sie an die Hintergrundmusik bei Filmen (Hans Zimmer), sie sagt uns was vor geht, wie wir fühlen und sie sollen an diesem Tag die Besonderheit fühlen.

 

Buffet Buffet

Buffet Buffet

 

Das Rahmenprogramm: Klingt schrecklich, aber ist notwendig und je besser es gemacht ist, desto weniger merken die Gäste, dass es ein Programm gibt. Wichtig ist, dass sie nicht von einem Programmpunkt zum anderen hetzen, dass es Dinge sind, die mit ihnen zu tun haben, aber die Gäste nicht langweilen (man muss nicht auf Teufel komm raus originell sein). Versuchen sie ungefähr herauszubekommen, was ihre Freunde geplant haben!!!!

 

Buffet Buffet

Buffet Buffet

 

Mein Traum ist eine Hochzeit mit sehr vielen Kerzen, vielleicht einem Feuerwerk ganz in Weiß und tolle Musik, eine tolle Location und Gäste die sich darauf zu freuen mit uns zu feiern, ich möchte in ihren Augen sehen, dass sie Spaß haben, dann habe ich ihn auch.

 

Wenn sie bis hier gelesen haben und vielleicht auch schon einige Erfahrung mit Hochzeitsplanung haben, dann wissen sie, dass es für eine zukünftige Frau und Mann, für Mutter und Schwiegermutter oder für Freunde nicht einfach ist eine Traumhochzeit zu organisieren, sie brauchen Hilfe, Erfahrung von Menschen die dies beruflich tun und ihren besonderen Tag zu dem werden lassen, was er sein soll – der schönste Tag in ihrem Leben.

 

Damigelle Damigelle

Damigelle Bambina dei fiori

 

Vor ein paar Jahren habe ich in den Ferien in der Provence Angolo Garini kennengelernt. Ein Weddingplaner! Mit ihm habe ich mich lange am Pool unterhalten, habe ihm 1000 Fragen gestellt und da ist mir eines klar geworden – der ist richtig gut. Er und Roberto sind zwei Personen (zusammen mit ihrem Team) die jeden Hochzeitstraum in der Tat umsetzen und wahr werden lassen. Wie sie unter „about me“ auf meiner website nachlesen können, habe ich selbst jede Menge Erfahrung im organisieren von Events und wie schon gesagt auch mit Hochzeiten, aber wenn ich noch einmal heiraten würde, hätte ich keine Zweifel mich in die erfahrenen, professionalen und kreativen Hände von „Garini Immagine Event“ zu geben, um meinen schönsten Tag im Leben zu organisieren von ihnen organisieren zu lassen.

 

Wenn sie jetzt denken, och die sind in Italien, also nichts für mich, stimmt nicht, das Garini Team arbeitet weltweit. Falls sie Hilfe brauchen, können sie sich gerne an mich wenden, ich werde sie gerne mit ihnen bekannt machen.

 

Also dann – ein Tost auf das Brautpaar!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Traum von einer Hochzeit

 

Wenn ich das sage, klingt es vielleicht ein bisschen komisch a) weil ich schone in gewisses Alter habe und b) weil ich schon seit einigen Jahren verheiratet bin. In meinem Laden („merci,merci,merci“)  habe ich auch Hochzeiten organisiert und habe immer eines ganz genau verstanden, eine Hochzeit ist für jeden etwas besonderes ist, egal, ob es sich um unsere Hochzeit, die unserer Kinder oder die von Freunden handelt und muss auch als solches organisiert werden – einzigartig!

 

Wenn wir von der Hochzeit sprechen, die wir wollen, müssen wir uns auf jeden Falle eine Frage stellen – habe ich eine klare Vorstellung von dem wie meine Hochzeit aussehen soll? Die Antwort auf diese Frage ist sehr wichtig, denn sie wird entscheiden, ob wir unsere persönliche Traumhochzeit realisieren.

 

Lassen sie mich ein bisschen für sie träumen!

Der „rote Faden“ - unser Thema, für mich steht schon von vornherein fest, dass es eine Hochzeit in der Zeit Mai/Juni oder Sommerende sein sollte, da ist es nicht so heiß und hoffentlich auch nicht zu kalt oder nass, Farbdominanz: Weiß, Thema: elegant aber nicht steif.

 

Das Kleid:  hier ist es wichtig ein Kleid zu finden, in dem wir uns 100 %ig Wohlfühlen, ein Kleid, das uns repräsentiert und uns nicht verkleidet, selbstverständlich sollte unser zukünftiger Ehemann uns erkennen wie auch wir selbst, wenn wir in den Spiegel schauen. Wenn man wie ich, nicht  mehr 25 Jahre bei der Hochzeit ist, glaubt keiner mehr so richtig an die jungfräuliche Braut (am wenigsten wir selbst), aber deswegen ist das Auswählen unseres Traumkleides nicht weniger attraktiv.

 

Die Kirche: „der Tatort“ – suchen sie sich eine kleine Kirche aus, falls es möglich ist, nichts ist trauriger, wie wenn in einer riesigen Kirche mit 50 Personen sitzt. Die Kirche sollte dann auch dementsprechend schick geschmückt sein, z.B. hat ein Freund von mir (Weddingplaner, von ihm spreche ich später noch), einmal eine kleine Kirche ganz mit Gras ausgelegt und dann Olivenbäume in großen Übertöpfen darin aufgestellt, das sah sagenhaft aus und mir hätte so etwas 100 %ig gefallen.

 

Gastgeschenke: In Deutschland weniger üblich, aber falls man es machen möchte, soll man es mit sehr viel Geschmack tun. Ich habe in meinem Laden sehr viele dieser Gastgeschenke entworfen und das nicht deshalb, weil ich darauf spezialisiert war, nein eher, weil ich mir die Mühe gemacht habe, das Ehepaar wirklich individuell zu beraten, so dass das Gastgeschenk etwas war, was sie repräsentiert hat. Denken sie auch daran, dass sie Geld ausgeben und, dass es deshalb sehr wundervoll wäre, wenn die Gäste sich darüber freuen würden, also Mühe geben und sich gut beraten lassen!

 

Das Restaurant: Sehr wichtig ist es ein tolles „Plätzchen“ zum Feiern zu finden. Elementar ist es, dass dieses „Plätzchen“ zu unserem Thema passt, für die Anzahl unserer Gäste geeignet ist. Falls wir eine Location ausgewählt haben, die über keine eigene Küche/Restaurant verfügt, müssen wir uns um einen Catering-Service kümmern, wieder einen der zu unserem „roten Faden“ passt (wir müssen uns entscheiden, welche Art von Küche wir haben möchten – Sushi passt nicht zu Pfälzer Saumagen).

 

Dekoration: heißt Atmosphäre: Wenn sie einen schönen Veranstaltungsort wählen, muss die Dekoration nur unterstreichen und die schönen Dingen hervorheben. Fällt ihre Wahl auf einen Ort, der seinen eigenen Stil hat, so ist es sehr wichtig, dass sie diesen Ort gewählt haben, weil ihnen die Atmosphäre gefällt, wenn nicht haben wir ein Problem, man braucht viel sehr viel Magie um das Restaurant in das umzuwandeln, was sie sich evtl. vorgestellt haben. Ich mache mal ein Beispiel: ist ihr Thema minimal und sie suchen sich ein Restaurant aus im Stil von „Walt Disney“ haben sie zwei Möglichkeiten 1) sie ändern ihre Meinung hinsichtlich des Themas oder 2) sie suchen sich ein anderes Restaurant. Die goldene Regel ist deshalb, sich ein Location zu suchen, die zu ihrem Thema und zu ihren Vorstellungen passt!

 

Es ist nicht einfach zu dekorieren, auch wenn wir denken, wir haben das alle drauf. Um die richtige magische Atmosphäre zu kreieren, die uns auch noch nach Jahren an unseren schönsten Tag es Leben erinnert, muss man wissen, wie viel Dekoration es man braucht (es soll nicht überladen werden), man muss immer am Thema bleiben (Orchideen passen nicht zu einer Bauernhochzeit), man muss Ideen haben und man muss wissen, wo man Dekorationen am besten kaufen kann, das ist nicht so einfach, falls sie nur die „normalen“ Quellen als Auswahl haben.

 

Die Tischdekoration: Unterschätzen sie nicht die Eindeckung (Tischtücher, Besteck, Servietten und Teller, Gläser), der erste Eindruck, wenn ihre Gäste das Restaurant betreten und die oder den gedeckten Tisch sehen, macht ihnen gleich deutlich, mit was für einer Hochzeit sie es zu tun haben, ob sie konsequent ihr Thema durchgezogen haben oder es nur auf der Einladungskarte steht. Tischdekoration bei den Blumen nicht vergessen!

 

Machen sie ein „tableau de mariage“, damit ihre Gäste auf einen Blick erkennen können, an welchen Tischen sie sitzen. Sie selbst sind an diesem Tag zu emotional und es kann auch nicht ihre Aufgabe an einem solchen Tag sein, sich vor Ort darüber Gedanken zu machen, wer wo sitzen soll – sie sollen das Fest genießen! Also „tableau de mariage“ (hier gibt es Unmengen von Ideen), damit sie nicht das Risiko eingehen müssen, dass ihre Tante auf einmal neben ihrem Onkel sitzt, mit dem sie eigentlich gar nicht leiden kann.

 

Blumen: auf den ersten Blick könnte man denken, einfach. Manche Blumen eignen sich nicht für eine Hochzeit, aus verschiedenen Gründen, zum einen, weil sie gar nicht die Kondition haben einen ganzen Tag zu „überleben“ und auch noch am Abend eine tolle Figur abgeben können, zum anderen weil sie zu teuer sind, sie könnten auch zu teuer sein, weil sie der Zeit, zu der wir heiraten, gar nicht blühen und somit weiß Gott woher kommen müssen.. Wir brauchen sehr viele Blumen, für die Kirche, für das Restaurant, Brautstrauß, Auto etc.  und sie müssen wiederum zu unserem Thema passen (Hochzeit minimal geht nicht mit Sonnenblumen) und sie sollten uns natürlich auch gefallen.

 

Mein Traum wäre: weiße Rosen mit grünlichem Rand, die kleinen Dicken, zusammen mit noch grünen Brombeeren, grünen Hortensien – Blumen, die irgendwo natürlich aussehen. Meine Alternative, eine Rose die ich in einem Blumenladen in Paris in der Rue de St. Honoré gefunden habe, in diesem Laden gibt es nur Rosen in rosa und lila Tönen – ein Traum auch wenn man nicht heiratet.

 

Die Hochzeitstorte: Ich habe mich in die mehrstöckigen Torten verliebt, wenn nicht die, dann kleine Minitörtchen auf Etageren, um verschiedene Höhe zu kreiren und sie muss selbstverständlich traumhaft schmecken – Bedingung! Der Moment wo die Torte angeschnitten wird, sind sie wieder voll im Mittelpunkt, gönnen sie sich diesen besonderen Moment, lassen sie ihn nicht einfach so vorbeigehen (vielleicht vorher noch einmal kurz nachschminken, sie werden auf vielen Bilder zu sehen sein).

 

Der Fotograf: Ihr bester Freund, weil er ihre speziellen Momente für die Ewigkeit festhält, deswegen ist es meiner Meinung nach sehr wichtig ihn vorher kennenzulernen, sie und ihr Zukünftiger sollten eine Verbindung mit ihm aufbauen, er sollte zu ihrem „Fan“ werden, er sollte wissen, was sie mögen , welcher Typ sie sind, was ihnen gefällt, denn nur so kann er im richtigen Moment den Knopf drücken und diese einzigartigen Bilder machen, die sie ihren Kindern mit Freunde zeigen. Vielleicht lassen sie sich vor der Hochzeit an einem neutralen Ort oder bei sich zu Hause mit ihrem noch Freund ein paar Bilder schießen, damit er sieht, wie sie sich vor der Kamera verhalten und sie ein feeling dafür bekommen, wie sie sich vor der Kamera bewegen sollten. Ist er ein guter Fotograf kann er ihnen gute Tipps geben, wie sie und ihr Zukünftiger am besten „posen“ ohne, dass es gestellt aussieht.

 

Die Musik: Musik muss bei einer Hochzeit zum Tanzen animieren, muss direkt in die Beine gehen. Wählen sie nicht eine Musikrichtung aus, suchen sie sich einen Musiker mit Erfahrung, er sollte an der Reaktion der Tanzenden sehen, ob er die richtige Musik gewählt hat und wenn er mal nicht den Geschmack getroffen hat, in der Lage sein sofort zu reagieren. Musik ist sehr wichtig, denken sie an die Hintergrundmusik bei Filmen (Hans Zimmer), sie sagt uns was vor geht, wie wir fühlen und sie sollen an diesem Tag die Besonderheit fühlen.

 

Das Rahmenprogramm: Klingt schrecklich, aber ist notwendig und je besser es gemacht ist, desto weniger merken die Gäste, dass es ein Programm gibt. Wichtig ist, dass sie nicht von einem Programmpunkt zum anderen hetzen, dass es Dinge sind, die mit ihnen zu tun haben, aber die Gäste nicht langweilen (man muss nicht auf Teufel komm raus originell sein). Versuchen sie ungefähr herauszubekommen, was ihre Freunde geplant haben!!!!

 

Mein Traum ist eine Hochzeit mit sehr vielen Kerzen, vielleicht einem Feuerwerk ganz in Weiß und tolle Musik, eine tolle Location und Gäste die sich darauf zu freuen mit uns zu feiern, ich möchte in ihren Augen sehen, dass sie Spaß haben, dann habe ich ihn auch.

 

Wenn sie bis hier gelesen haben und vielleicht auch schon einige Erfahrung mit Hochzeitsplanung haben, dann wissen sie, dass es für eine zukünftige Frau und Mann, für Mutter und Schwiegermutter oder für Freunde nicht einfach ist eine Traumhochzeit zu organisieren, sie brauchen Hilfe, Erfahrung von Menschen die dies beruflich tun und ihren besonderen Tag zu dem werden lassen, was er sein soll – der schönste Tag in ihrem Leben.

 

Vor ein paar Jahren habe ich in den Ferien in der Provence Angolo Garini kennengelernt. Ein Weddingplaner! Mit ihm habe ich mich lange am Pool unterhalten, habe ihm 1000 Fragen gestellt und da ist mir eines klar geworden – der ist richtig gut. Er und Roberto sind zwei Personen (zusammen mit ihrem Team) die jeden Hochzeitstraum in der Tat umsetzen und wahr werden lassen. Wie sie unter „about me“ auf meiner website nachlesen können, habe ich selbst jede Menge Erfahrung im organisieren von Events und wie schon gesagt auch mit Hochzeiten, aber wenn ich noch einmal heiraten würde, hätte ich keine Zweifel mich in die erfahrenen, professionalen und kreativen Hände von „Garini Immagine Event“ zu geben, um meinen schönsten Tag im Leben zu organisieren von ihnen organisieren zu lassen.

 

Wenn sie jetzt denken, och die sind in Italien, also nichts für mich, stimmt nicht, das Garini Team arbeitet weltweit. Falls sie Hilfe brauchen, können sie sich gerne an mich wenden, ich werde sie gerne mit ihnen bekannt machen.

 

Also dann – ein Tost auf das Brautpaar!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Traum von einer Hochzeit

 

Wenn ich das sage, klingt es vielleicht ein bisschen komisch a) weil ich schone in gewisses Alter habe und b) weil ich schon seit einigen Jahren verheiratet bin. In meinem Laden („merci,merci,merci“)  habe ich auch Hochzeiten organisiert und habe immer eines ganz genau verstanden, eine Hochzeit ist für jeden etwas besonderes ist, egal, ob es sich um unsere Hochzeit, die unserer Kinder oder die von Freunden handelt und muss auch als solches organisiert werden – einzigartig!

 

Wenn wir von der Hochzeit sprechen, die wir wollen, müssen wir uns auf jeden Falle eine Frage stellen – habe ich eine klare Vorstellung von dem wie meine Hochzeit aussehen soll? Die Antwort auf diese Frage ist sehr wichtig, denn sie wird entscheiden, ob wir unsere persönliche Traumhochzeit realisieren.

 

Lassen sie mich ein bisschen für sie träumen!

Der „rote Faden“ - unser Thema, für mich steht schon von vornherein fest, dass es eine Hochzeit in der Zeit Mai/Juni oder Sommerende sein sollte, da ist es nicht so heiß und hoffentlich auch nicht zu kalt oder nass, Farbdominanz: Weiß, Thema: elegant aber nicht steif.

 

Das Kleid:  hier ist es wichtig ein Kleid zu finden, in dem wir uns 100 %ig Wohlfühlen, ein Kleid, das uns repräsentiert und uns nicht verkleidet, selbstverständlich sollte unser zukünftiger Ehemann uns erkennen wie auch wir selbst, wenn wir in den Spiegel schauen. Wenn man wie ich, nicht  mehr 25 Jahre bei der Hochzeit ist, glaubt keiner mehr so richtig an die jungfräuliche Braut (am wenigsten wir selbst), aber deswegen ist das Auswählen unseres Traumkleides nicht weniger attraktiv.

 

Die Kirche: „der Tatort“ – suchen sie sich eine kleine Kirche aus, falls es möglich ist, nichts ist trauriger, wie wenn in einer riesigen Kirche mit 50 Personen sitzt. Die Kirche sollte dann auch dementsprechend schick geschmückt sein, z.B. hat ein Freund von mir (Weddingplaner, von ihm spreche ich später noch), einmal eine kleine Kirche ganz mit Gras ausgelegt und dann Olivenbäume in großen Übertöpfen darin aufgestellt, das sah sagenhaft aus und mir hätte so etwas 100 %ig gefallen.

 

Gastgeschenke: In Deutschland weniger üblich, aber falls man es machen möchte, soll man es mit sehr viel Geschmack tun. Ich habe in meinem Laden sehr viele dieser Gastgeschenke entworfen und das nicht deshalb, weil ich darauf spezialisiert war, nein eher, weil ich mir die Mühe gemacht habe, das Ehepaar wirklich individuell zu beraten, so dass das Gastgeschenk etwas war, was sie repräsentiert hat. Denken sie auch daran, dass sie Geld ausgeben und, dass es deshalb sehr wundervoll wäre, wenn die Gäste sich darüber freuen würden, also Mühe geben und sich gut beraten lassen!

 

Das Restaurant: Sehr wichtig ist es ein tolles „Plätzchen“ zum Feiern zu finden. Elementar ist es, dass dieses „Plätzchen“ zu unserem Thema passt, für die Anzahl unserer Gäste geeignet ist. Falls wir eine Location ausgewählt haben, die über keine eigene Küche/Restaurant verfügt, müssen wir uns um einen Catering-Service kümmern, wieder einen der zu unserem „roten Faden“ passt (wir müssen uns entscheiden, welche Art von Küche wir haben möchten – Sushi passt nicht zu Pfälzer Saumagen).

 

Dekoration: heißt Atmosphäre: Wenn sie einen schönen Veranstaltungsort wählen, muss die Dekoration nur unterstreichen und die schönen Dingen hervorheben. Fällt ihre Wahl auf einen Ort, der seinen eigenen Stil hat, so ist es sehr wichtig, dass sie diesen Ort gewählt haben, weil ihnen die Atmosphäre gefällt, wenn nicht haben wir ein Problem, man braucht viel sehr viel Magie um das Restaurant in das umzuwandeln, was sie sich evtl. vorgestellt haben. Ich mache mal ein Beispiel: ist ihr Thema minimal und sie suchen sich ein Restaurant aus im Stil von „Walt Disney“ haben sie zwei Möglichkeiten 1) sie ändern ihre Meinung hinsichtlich des Themas oder 2) sie suchen sich ein anderes Restaurant. Die goldene Regel ist deshalb, sich ein Location zu suchen, die zu ihrem Thema und zu ihren Vorstellungen passt!

 

Es ist nicht einfach zu dekorieren, auch wenn wir denken, wir haben das alle drauf. Um die richtige magische Atmosphäre zu kreieren, die uns auch noch nach Jahren an unseren schönsten Tag es Leben erinnert, muss man wissen, wie viel Dekoration es man braucht (es soll nicht überladen werden), man muss immer am Thema bleiben (Orchideen passen nicht zu einer Bauernhochzeit), man muss Ideen haben und man muss wissen, wo man Dekorationen am besten kaufen kann, das ist nicht so einfach, falls sie nur die „normalen“ Quellen als Auswahl haben.

 

Die Tischdekoration: Unterschätzen sie nicht die Eindeckung (Tischtücher, Besteck, Servietten und Teller, Gläser), der erste Eindruck, wenn ihre Gäste das Restaurant betreten und die oder den gedeckten Tisch sehen, macht ihnen gleich deutlich, mit was für einer Hochzeit sie es zu tun haben, ob sie konsequent ihr Thema durchgezogen haben oder es nur auf der Einladungskarte steht. Tischdekoration bei den Blumen nicht vergessen!

 

Machen sie ein „tableau de mariage“, damit ihre Gäste auf einen Blick erkennen können, an welchen Tischen sie sitzen. Sie selbst sind an diesem Tag zu emotional und es kann auch nicht ihre Aufgabe an einem solchen Tag sein, sich vor Ort darüber Gedanken zu machen, wer wo sitzen soll – sie sollen das Fest genießen! Also „tableau de mariage“ (hier gibt es Unmengen von Ideen), damit sie nicht das Risiko eingehen müssen, dass ihre Tante auf einmal neben ihrem Onkel sitzt, mit dem sie eigentlich gar nicht leiden kann.

 

Blumen: auf den ersten Blick könnte man denken, einfach. Manche Blumen eignen sich nicht für eine Hochzeit, aus verschiedenen Gründen, zum einen, weil sie gar nicht die Kondition haben einen ganzen Tag zu „überleben“ und auch noch am Abend eine tolle Figur abgeben können, zum anderen weil sie zu teuer sind, sie könnten auch zu teuer sein, weil sie der Zeit, zu der wir heiraten, gar nicht blühen und somit weiß Gott woher kommen müssen.. Wir brauchen sehr viele Blumen, für die Kirche, für das Restaurant, Brautstrauß, Auto etc.  und sie müssen wiederum zu unserem Thema passen (Hochzeit minimal geht nicht mit Sonnenblumen) und sie sollten uns natürlich auch gefallen.

 

Mein Traum wäre: weiße Rosen mit grünlichem Rand, die kleinen Dicken, zusammen mit noch grünen Brombeeren, grünen Hortensien – Blumen, die irgendwo natürlich aussehen. Meine Alternative, eine Rose die ich in einem Blumenladen in Paris in der Rue de St. Honoré gefunden habe, in diesem Laden gibt es nur Rosen in rosa und lila Tönen – ein Traum auch wenn man nicht heiratet.

 

Die Hochzeitstorte: Ich habe mich in die mehrstöckigen Torten verliebt, wenn nicht die, dann kleine Minitörtchen auf Etageren, um verschiedene Höhe zu kreiren und sie muss selbstverständlich traumhaft schmecken – Bedingung! Der Moment wo die Torte angeschnitten wird, sind sie wieder voll im Mittelpunkt, gönnen sie sich diesen besonderen Moment, lassen sie ihn nicht einfach so vorbeigehen (vielleicht vorher noch einmal kurz nachschminken, sie werden auf vielen Bilder zu sehen sein).

 

Der Fotograf: Ihr bester Freund, weil er ihre speziellen Momente für die Ewigkeit festhält, deswegen ist es meiner Meinung nach sehr wichtig ihn vorher kennenzulernen, sie und ihr Zukünftiger sollten eine Verbindung mit ihm aufbauen, er sollte zu ihrem „Fan“ werden, er sollte wissen, was sie mögen , welcher Typ sie sind, was ihnen gefällt, denn nur so kann er im richtigen Moment den Knopf drücken und diese einzigartigen Bilder machen, die sie ihren Kindern mit Freunde zeigen. Vielleicht lassen sie sich vor der Hochzeit an einem neutralen Ort oder bei sich zu Hause mit ihrem noch Freund ein paar Bilder schießen, damit er sieht, wie sie sich vor der Kamera verhalten und sie ein feeling dafür bekommen, wie sie sich vor der Kamera bewegen sollten. Ist er ein guter Fotograf kann er ihnen gute Tipps geben, wie sie und ihr Zukünftiger am besten „posen“ ohne, dass es gestellt aussieht.

 

Die Musik: Musik muss bei einer Hochzeit zum Tanzen animieren, muss direkt in die Beine gehen. Wählen sie nicht eine Musikrichtung aus, suchen sie sich einen Musiker mit Erfahrung, er sollte an der Reaktion der Tanzenden sehen, ob er die richtige Musik gewählt hat und wenn er mal nicht den Geschmack getroffen hat, in der Lage sein sofort zu reagieren. Musik ist sehr wichtig, denken sie an die Hintergrundmusik bei Filmen (Hans Zimmer), sie sagt uns was vor geht, wie wir fühlen und sie sollen an diesem Tag die Besonderheit fühlen.

 

Das Rahmenprogramm: Klingt schrecklich, aber ist notwendig und je besser es gemacht ist, desto weniger merken die Gäste, dass es ein Programm gibt. Wichtig ist, dass sie nicht von einem Programmpunkt zum anderen hetzen, dass es Dinge sind, die mit ihnen zu tun haben, aber die Gäste nicht langweilen (man muss nicht auf Teufel komm raus originell sein). Versuchen sie ungefähr herauszubekommen, was ihre Freunde geplant haben!!!!

 

Mein Traum ist eine Hochzeit mit sehr vielen Kerzen, vielleicht einem Feuerwerk ganz in Weiß und tolle Musik, eine tolle Location und Gäste die sich darauf zu freuen mit uns zu feiern, ich möchte in ihren Augen sehen, dass sie Spaß haben, dann habe ich ihn auch.

 

Wenn sie bis hier gelesen haben und vielleicht auch schon einige Erfahrung mit Hochzeitsplanung haben, dann wissen sie, dass es für eine zukünftige Frau und Mann, für Mutter und Schwiegermutter oder für Freunde nicht einfach ist eine Traumhochzeit zu organisieren, sie brauchen Hilfe, Erfahrung von Menschen die dies beruflich tun und ihren besonderen Tag zu dem werden lassen, was er sein soll – der schönste Tag in ihrem Leben.

 

Vor ein paar Jahren habe ich in den Ferien in der Provence Angolo Garini kennengelernt. Ein Weddingplaner! Mit ihm habe ich mich lange am Pool unterhalten, habe ihm 1000 Fragen gestellt und da ist mir eines klar geworden – der ist richtig gut. Er und Roberto sind zwei Personen (zusammen mit ihrem Team) die jeden Hochzeitstraum in der Tat umsetzen und wahr werden lassen. Wie sie unter „about me“ auf meiner website nachlesen können, habe ich selbst jede Menge Erfahrung im organisieren von Events und wie schon gesagt auch mit Hochzeiten, aber wenn ich noch einmal heiraten würde, hätte ich keine Zweifel mich in die erfahrenen, professionalen und kreativen Hände von „Garini Immagine Event“ zu geben, um meinen schönsten Tag im Leben zu organisieren von ihnen organisieren zu lassen.

 

Wenn sie jetzt denken, och die sind in Italien, also nichts für mich, stimmt nicht, das Garini Team arbeitet weltweit. Falls sie Hilfe brauchen, können sie sich gerne an mich wenden, ich werde sie gerne mit ihnen bekannt machen.

 

Also dann – ein Tost auf das Brautpaar!

 

 

 

Ein Traum von einer Hochzeit

 

Wenn ich das sage, klingt es vielleicht ein bisschen komisch a) weil ich schone in gewisses Alter habe und b) weil ich schon seit einigen Jahren verheiratet bin. In meinem Laden („merci,merci,merci“)  habe ich auch Hochzeiten organisiert und habe immer eines ganz genau verstanden, eine Hochzeit ist für jeden etwas besonderes ist, egal, ob es sich um unsere Hochzeit, die unserer Kinder oder die von Freunden handelt und muss auch als solches organisiert werden – einzigartig!

 

Wenn wir von der Hochzeit sprechen, die wir wollen, müssen wir uns auf jeden Falle eine Frage stellen – habe ich eine klare Vorstellung von dem wie meine Hochzeit aussehen soll? Die Antwort auf diese Frage ist sehr wichtig, denn sie wird entscheiden, ob wir unsere persönliche Traumhochzeit realisieren.

 

Lassen sie mich ein bisschen für sie träumen!

Der „rote Faden“ - unser Thema, für mich steht schon von vornherein fest, dass es eine Hochzeit in der Zeit Mai/Juni oder Sommerende sein sollte, da ist es nicht so heiß und hoffentlich auch nicht zu kalt oder nass, Farbdominanz: Weiß, Thema: elegant aber nicht steif.

 

Das Kleid:  hier ist es wichtig ein Kleid zu finden, in dem wir uns 100 %ig Wohlfühlen, ein Kleid, das uns repräsentiert und uns nicht verkleidet, selbstverständlich sollte unser zukünftiger Ehemann uns erkennen wie auch wir selbst, wenn wir in den Spiegel schauen. Wenn man wie ich, nicht  mehr 25 Jahre bei der Hochzeit ist, glaubt keiner mehr so richtig an die jungfräuliche Braut (am wenigsten wir selbst), aber deswegen ist das Auswählen unseres Traumkleides nicht weniger attraktiv.

 

Die Kirche: „der Tatort“ – suchen sie sich eine kleine Kirche aus, falls es möglich ist, nichts ist trauriger, wie wenn in einer riesigen Kirche mit 50 Personen sitzt. Die Kirche sollte dann auch dementsprechend schick geschmückt sein, z.B. hat ein Freund von mir (Weddingplaner, von ihm spreche ich später noch), einmal eine kleine Kirche ganz mit Gras ausgelegt und dann Olivenbäume in großen Übertöpfen darin aufgestellt, das sah sagenhaft aus und mir hätte so etwas 100 %ig gefallen.

 

Gastgeschenke: In Deutschland weniger üblich, aber falls man es machen möchte, soll man es mit sehr viel Geschmack tun. Ich habe in meinem Laden sehr viele dieser Gastgeschenke entworfen und das nicht deshalb, weil ich darauf spezialisiert war, nein eher, weil ich mir die Mühe gemacht habe, das Ehepaar wirklich individuell zu beraten, so dass das Gastgeschenk etwas war, was sie repräsentiert hat. Denken sie auch daran, dass sie Geld ausgeben und, dass es deshalb sehr wundervoll wäre, wenn die Gäste sich darüber freuen würden, also Mühe geben und sich gut beraten lassen!

 

Das Restaurant: Sehr wichtig ist es ein tolles „Plätzchen“ zum Feiern zu finden. Elementar ist es, dass dieses „Plätzchen“ zu unserem Thema passt, für die Anzahl unserer Gäste geeignet ist. Falls wir eine Location ausgewählt haben, die über keine eigene Küche/Restaurant verfügt, müssen wir uns um einen Catering-Service kümmern, wieder einen der zu unserem „roten Faden“ passt (wir müssen uns entscheiden, welche Art von Küche wir haben möchten – Sushi passt nicht zu Pfälzer Saumagen).

 

Dekoration: heißt Atmosphäre: Wenn sie einen schönen Veranstaltungsort wählen, muss die Dekoration nur unterstreichen und die schönen Dingen hervorheben. Fällt ihre Wahl auf einen Ort, der seinen eigenen Stil hat, so ist es sehr wichtig, dass sie diesen Ort gewählt haben, weil ihnen die Atmosphäre gefällt, wenn nicht haben wir ein Problem, man braucht viel sehr viel Magie um das Restaurant in das umzuwandeln, was sie sich evtl. vorgestellt haben. Ich mache mal ein Beispiel: ist ihr Thema minimal und sie suchen sich ein Restaurant aus im Stil von „Walt Disney“ haben sie zwei Möglichkeiten 1) sie ändern ihre Meinung hinsichtlich des Themas oder 2) sie suchen sich ein anderes Restaurant. Die goldene Regel ist deshalb, sich ein Location zu suchen, die zu ihrem Thema und zu ihren Vorstellungen passt!

 

Es ist nicht einfach zu dekorieren, auch wenn wir denken, wir haben das alle drauf. Um die richtige magische Atmosphäre zu kreieren, die uns auch noch nach Jahren an unseren schönsten Tag es Leben erinnert, muss man wissen, wie viel Dekoration es man braucht (es soll nicht überladen werden), man muss immer am Thema bleiben (Orchideen passen nicht zu einer Bauernhochzeit), man muss Ideen haben und man muss wissen, wo man Dekorationen am besten kaufen kann, das ist nicht so einfach, falls sie nur die „normalen“ Quellen als Auswahl haben.

 

Die Tischdekoration: Unterschätzen sie nicht die Eindeckung (Tischtücher, Besteck, Servietten und Teller, Gläser), der erste Eindruck, wenn ihre Gäste das Restaurant betreten und die oder den gedeckten Tisch sehen, macht ihnen gleich deutlich, mit was für einer Hochzeit sie es zu tun haben, ob sie konsequent ihr Thema durchgezogen haben oder es nur auf der Einladungskarte steht. Tischdekoration bei den Blumen nicht vergessen!

 

Machen sie ein „tableau de mariage“, damit ihre Gäste auf einen Blick erkennen können, an welchen Tischen sie sitzen. Sie selbst sind an diesem Tag zu emotional und es kann auch nicht ihre Aufgabe an einem solchen Tag sein, sich vor Ort darüber Gedanken zu machen, wer wo sitzen soll – sie sollen das Fest genießen! Also „tableau de mariage“ (hier gibt es Unmengen von Ideen), damit sie nicht das Risiko eingehen müssen, dass ihre Tante auf einmal neben ihrem Onkel sitzt, mit dem sie eigentlich gar nicht leiden kann.

 

Blumen: auf den ersten Blick könnte man denken, einfach. Manche Blumen eignen sich nicht für eine Hochzeit, aus verschiedenen Gründen, zum einen, weil sie gar nicht die Kondition haben einen ganzen Tag zu „überleben“ und auch noch am Abend eine tolle Figur abgeben können, zum anderen weil sie zu teuer sind, sie könnten auch zu teuer sein, weil sie der Zeit, zu der wir heiraten, gar nicht blühen und somit weiß Gott woher kommen müssen.. Wir brauchen sehr viele Blumen, für die Kirche, für das Restaurant, Brautstrauß, Auto etc.  und sie müssen wiederum zu unserem Thema passen (Hochzeit minimal geht nicht mit Sonnenblumen) und sie sollten uns natürlich auch gefallen.

 

Mein Traum wäre: weiße Rosen mit grünlichem Rand, die kleinen Dicken, zusammen mit noch grünen Brombeeren, grünen Hortensien – Blumen, die irgendwo natürlich aussehen. Meine Alternative, eine Rose die ich in einem Blumenladen in Paris in der Rue de St. Honoré gefunden habe, in diesem Laden gibt es nur Rosen in rosa und lila Tönen – ein Traum auch wenn man nicht heiratet.

 

Die Hochzeitstorte: Ich habe mich in die mehrstöckigen Torten verliebt, wenn nicht die, dann kleine Minitörtchen auf Etageren, um verschiedene Höhe zu kreiren und sie muss selbstverständlich traumhaft schmecken – Bedingung! Der Moment wo die Torte angeschnitten wird, sind sie wieder voll im Mittelpunkt, gönnen sie sich diesen besonderen Moment, lassen sie ihn nicht einfach so vorbeigehen (vielleicht vorher noch einmal kurz nachschminken, sie werden auf vielen Bilder zu sehen sein).

 

Der Fotograf: Ihr bester Freund, weil er ihre speziellen Momente für die Ewigkeit festhält, deswegen ist es meiner Meinung nach sehr wichtig ihn vorher kennenzulernen, sie und ihr Zukünftiger sollten eine Verbindung mit ihm aufbauen, er sollte zu ihrem „Fan“ werden, er sollte wissen, was sie mögen , welcher Typ sie sind, was ihnen gefällt, denn nur so kann er im richtigen Moment den Knopf drücken und diese einzigartigen Bilder machen, die sie ihren Kindern mit Freunde zeigen. Vielleicht lassen sie sich vor der Hochzeit an einem neutralen Ort oder bei sich zu Hause mit ihrem noch Freund ein paar Bilder schießen, damit er sieht, wie sie sich vor der Kamera verhalten und sie ein feeling dafür bekommen, wie sie sich vor der Kamera bewegen sollten. Ist er ein guter Fotograf kann er ihnen gute Tipps geben, wie sie und ihr Zukünftiger am besten „posen“ ohne, dass es gestellt aussieht.

 

Die Musik: Musik muss bei einer Hochzeit zum Tanzen animieren, muss direkt in die Beine gehen. Wählen sie nicht eine Musikrichtung aus, suchen sie sich einen Musiker mit Erfahrung, er sollte an der Reaktion der Tanzenden sehen, ob er die richtige Musik gewählt hat und wenn er mal nicht den Geschmack getroffen hat, in der Lage sein sofort zu reagieren. Musik ist sehr wichtig, denken sie an die Hintergrundmusik bei Filmen (Hans Zimmer), sie sagt uns was vor geht, wie wir fühlen und sie sollen an diesem Tag die Besonderheit fühlen.

 

Das Rahmenprogramm: Klingt schrecklich, aber ist notwendig und je besser es gemacht ist, desto weniger merken die Gäste, dass es ein Programm gibt. Wichtig ist, dass sie nicht von einem Programmpunkt zum anderen hetzen, dass es Dinge sind, die mit ihnen zu tun haben, aber die Gäste nicht langweilen (man muss nicht auf Teufel komm raus originell sein). Versuchen sie ungefähr herauszubekommen, was ihre Freunde geplant haben!!!!

 

Mein Traum ist eine Hochzeit mit sehr vielen Kerzen, vielleicht einem Feuerwerk ganz in Weiß und tolle Musik, eine tolle Location und Gäste die sich darauf zu freuen mit uns zu feiern, ich möchte in ihren Augen sehen, dass sie Spaß haben, dann habe ich ihn auch.

 

Wenn sie bis hier gelesen haben und vielleicht auch schon einige Erfahrung mit Hochzeitsplanung haben, dann wissen sie, dass es für eine zukünftige Frau und Mann, für Mutter und Schwiegermutter oder für Freunde nicht einfach ist eine Traumhochzeit zu organisieren, sie brauchen Hilfe, Erfahrung von Menschen die dies beruflich tun und ihren besonderen Tag zu dem werden lassen, was er sein soll – der schönste Tag in ihrem Leben.

 

Vor ein paar Jahren habe ich in den Ferien in der Provence Angolo Garini kennengelernt. Ein Weddingplaner! Mit ihm habe ich mich lange am Pool unterhalten, habe ihm 1000 Fragen gestellt und da ist mir eines klar geworden – der ist richtig gut. Er und Roberto sind zwei Personen (zusammen mit ihrem Team) die jeden Hochzeitstraum in der Tat umsetzen und wahr werden lassen. Wie sie unter „about me“ auf meiner website nachlesen können, habe ich selbst jede Menge Erfahrung im organisieren von Events und wie schon gesagt auch mit Hochzeiten, aber wenn ich noch einmal heiraten würde, hätte ich keine Zweifel mich in die erfahrenen, professionalen und kreativen Hände von „Garini Immagine Event“ zu geben, um meinen schönsten Tag im Leben zu organisieren von ihnen organisieren zu lassen.

 

Wenn sie jetzt denken, och die sind in Italien, also nichts für mich, stimmt nicht, das Garini Team arbeitet weltweit. Falls sie Hilfe brauchen, können sie sich gerne an mich wenden, ich werde sie gerne mit ihnen bekannt machen.

 

Also dann – ein Tost auf das Brautpaar!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Traum von einer HochzeitonLassen Sie mich ein bisschen für sie träumen! Was wünschen wir uns von unserer ganz persönlichen Traumhochzeit, was soll unser "roter Faden" sein und wie oder wer setzt ihn um?organizzazione matrimoni1364-{"titolo":"Ein Traum von einer Hochzeit","abstract":"Lassen Sie mich ein bisschen für sie träumen! Was wünschen wir uns von unserer ganz persönlichen Traumhochzeit, was soll unser \"roter Faden\" sein und wie oder wer setzt ihn um?","testo":"

Ein Traum von einer Hochzeit

\r\n

 

\r\n

PHOTO1309 PHOTO1310

\r\n

PHOTO1311 PHOTO1312

\r\n

 

\r\n

Wie immer - um besser die Foto zu sehen, einfach draufklicken!

\r\n

 

\r\n

Wenn ich das sage, klingt es vielleicht ein bisschen komisch a) weil ich schone in gewisses Alter habe und b) weil ich schon seit einigen Jahren verheiratet bin. In meinem Laden („merci,merci,merci“)  habe ich auch Hochzeiten organisiert und habe immer eines ganz genau verstanden, eine Hochzeit ist für jeden etwas besonderes ist, egal, ob es sich um unsere Hochzeit, die unserer Kinder oder die von Freunden handelt und muss auch als solches organisiert werden – einzigartig!

\r\n

 

\r\n

PHOTO1313 PHOTO1314

\r\n

PHOTO1315 PHOTO1316

\r\n

 

\r\n

Wenn wir von der Hochzeit sprechen, die wir wollen, müssen wir uns auf jeden Falle eine Frage stellen – habe ich eine klare Vorstellung von dem wie meine Hochzeit aussehen soll? Die Antwort auf diese Frage ist sehr wichtig, denn sie wird entscheiden, ob wir unsere persönliche Traumhochzeit realisieren.

\r\n

 

\r\n

Lassen sie mich ein bisschen für sie träumen!

\r\n

Der „rote Faden“ - unser Thema, für mich steht schon von vornherein fest, dass es eine Hochzeit in der Zeit Mai/Juni oder Sommerende sein sollte, da ist es nicht so heiß und hoffentlich auch nicht zu kalt oder nass, Farbdominanz: Weiß, Thema: elegant aber nicht steif.

\r\n

 

\r\n

Das Kleid:  hier ist es wichtig ein Kleid zu finden, in dem wir uns 100 %ig Wohlfühlen, ein Kleid, das uns repräsentiert und uns nicht verkleidet, selbstverständlich sollte unser zukünftiger Ehemann uns erkennen wie auch wir selbst, wenn wir in den Spiegel schauen. Wenn man wie ich, nicht  mehr 25 Jahre bei der Hochzeit ist, glaubt keiner mehr so richtig an die jungfräuliche Braut (am wenigsten wir selbst), aber deswegen ist das Auswählen unseres Traumkleides nicht weniger attraktiv.

\r\n

 

\r\n

PHOTO1305 PHOTO1306

\r\n

PHOTO1307 PHOTO1385

\r\n

 

\r\n

Die Kirche: „der Tatort“ – suchen sie sich eine kleine Kirche aus, falls es möglich ist, nichts ist trauriger, wie wenn in einer riesigen Kirche mit 50 Personen sitzt. Die Kirche sollte dann auch dementsprechend schick geschmückt sein, z.B. hat ein Freund von mir (Weddingplaner, von ihm spreche ich später noch), einmal eine kleine Kirche ganz mit Gras ausgelegt und dann Olivenbäume in großen Übertöpfen darin aufgestellt, das sah sagenhaft aus und mir hätte so etwas 100 %ig gefallen.

\r\n

 

\r\n

PHOTO1317 PHOTO1318

\r\n

PHOTO1319 PHOTO1320

\r\n

PHOTO1321 PHOTO1322

\r\n

 

\r\n

Gastgeschenke: In Deutschland weniger üblich, aber falls man es machen möchte, soll man es mit sehr viel Geschmack tun. Ich habe in meinem Laden sehr viele dieser Gastgeschenke entworfen und das nicht deshalb, weil ich darauf spezialisiert war, nein eher, weil ich mir die Mühe gemacht habe, das Ehepaar wirklich individuell zu beraten, so dass das Gastgeschenk etwas war, was sie repräsentiert hat. Denken sie auch daran, dass sie Geld ausgeben und, dass es deshalb sehr wundervoll wäre, wenn die Gäste sich darüber freuen würden, also Mühe geben und sich gut beraten lassen!

\r\n

 

\r\n

PHOTO1323 PHOTO1324

\r\n

PHOTO1325 PHOTO1326

\r\n

 

\r\n

Das Restaurant: Sehr wichtig ist es ein tolles „Plätzchen“ zum Feiern zu finden. Elementar ist es, dass dieses „Plätzchen“ zu unserem Thema passt, für die Anzahl unserer Gäste geeignet ist. Falls wir eine Location ausgewählt haben, die über keine eigene Küche/Restaurant verfügt, müssen wir uns um einen Catering-Service kümmern, wieder einen der zu unserem „roten Faden“ passt (wir müssen uns entscheiden, welche Art von Küche wir haben möchten – Sushi passt nicht zu Pfälzer Saumagen).

\r\n

 

\r\n

PHOTO1327 PHOTO1328

\r\n

PHOTO1331 PHOTO1330

\r\n

 

\r\n

Dekoration: heißt Atmosphäre: Wenn sie einen schönen Veranstaltungsort wählen, muss die Dekoration nur unterstreichen und die schönen Dingen hervorheben. Fällt ihre Wahl auf einen Ort, der seinen eigenen Stil hat, so ist es sehr wichtig, dass sie diesen Ort gewählt haben, weil ihnen die Atmosphäre gefällt, wenn nicht haben wir ein Problem, man braucht viel sehr viel Magie um das Restaurant in das umzuwandeln, was sie sich evtl. vorgestellt haben. Ich mache mal ein Beispiel: ist ihr Thema minimal und sie suchen sich ein Restaurant aus im Stil von „Walt Disney“ haben sie zwei Möglichkeiten 1) sie ändern ihre Meinung hinsichtlich des Themas oder 2) sie suchen sich ein anderes Restaurant. Die goldene Regel ist deshalb, sich ein Location zu suchen, die zu ihrem Thema und zu ihren Vorstellungen passt!

\r\n

 

\r\n

PHOTO1332 PHOTO1333

\r\n

PHOTO1334 PHOTO1335

\r\n

 

\r\n

Es ist nicht einfach zu dekorieren, auch wenn wir denken, wir haben das alle drauf. Um die richtige magische Atmosphäre zu kreieren, die uns auch noch nach Jahren an unseren schönsten Tag es Leben erinnert, muss man wissen, wie viel Dekoration es man braucht (es soll nicht überladen werden), man muss immer am Thema bleiben (Orchideen passen nicht zu einer Bauernhochzeit), man muss Ideen haben und man muss wissen, wo man Dekorationen am besten kaufen kann, das ist nicht so einfach, falls sie nur die „normalen“ Quellen als Auswahl haben.

\r\n

 

\r\n

Die Tischdekoration: Unterschätzen sie nicht die Eindeckung (Tischtücher, Besteck, Servietten und Teller, Gläser), der erste Eindruck, wenn ihre Gäste das Restaurant betreten und die oder den gedeckten Tisch sehen, macht ihnen gleich deutlich, mit was für einer Hochzeit sie es zu tun haben, ob sie konsequent ihr Thema durchgezogen haben oder es nur auf der Einladungskarte steht. Tischdekoration bei den Blumen nicht vergessen!

\r\n

 

\r\n

PHOTO1336 PHOTO1337

\r\n

PHOTO1338 PHOTO1339

\r\n

 

\r\n

Machen sie ein „tableau de mariage“, damit ihre Gäste auf einen Blick erkennen können, an welchen Tischen sie sitzen. Sie selbst sind an diesem Tag zu emotional und es kann auch nicht ihre Aufgabe an einem solchen Tag sein, sich vor Ort darüber Gedanken zu machen, wer wo sitzen soll – sie sollen das Fest genießen! Also „tableau de mariage“ (hier gibt es Unmengen von Ideen), damit sie nicht das Risiko eingehen müssen, dass ihre Tante auf einmal neben ihrem Onkel sitzt, mit dem sie eigentlich gar nicht leiden kann.

\r\n

 

\r\n

PHOTO1348 PHOTO1349

\r\n

PHOTO1350 PHOTO1351

\r\n

 

\r\n

Blumen: auf den ersten Blick könnte man denken, einfach. Manche Blumen eignen sich nicht für eine Hochzeit, aus verschiedenen Gründen, zum einen, weil sie gar nicht die Kondition haben einen ganzen Tag zu „überleben“ und auch noch am Abend eine tolle Figur abgeben können, zum anderen weil sie zu teuer sind, sie könnten auch zu teuer sein, weil sie der Zeit, zu der wir heiraten, gar nicht blühen und somit weiß Gott woher kommen müssen.. Wir brauchen sehr viele Blumen, für die Kirche, für das Restaurant, Brautstrauß, Auto etc.  und sie müssen wiederum zu unserem Thema passen (Hochzeit minimal geht nicht mit Sonnenblumen) und sie sollten uns natürlich auch gefallen.

\r\n

 

\r\n

PHOTO1340 PHOTO1341

\r\n

PHOTO1342 PHOTO1343

\r\n

 

\r\n

Mein Traum wäre: weiße Rosen mit grünlichem Rand, die kleinen Dicken, zusammen mit noch grünen Brombeeren, grünen Hortensien – Blumen, die irgendwo natürlich aussehen. Meine Alternative, eine Rose die ich in einem Blumenladen in Paris in der Rue de St. Honoré gefunden habe, in diesem Laden gibt es nur Rosen in rosa und lila Tönen – ein Traum auch wenn man nicht heiratet.

\r\n

 

\r\n

PHOTO1344 PHOTO1345

\r\nPHOTO1346 PHOTO1347\r\n

 

\r\n

Die Hochzeitstorte: Ich habe mich in die mehrstöckigen Torten verliebt, wenn nicht die, dann kleine Minitörtchen auf Etageren, um verschiedene Höhe zu kreiren und sie muss selbstverständlich traumhaft schmecken – Bedingung! Der Moment wo die Torte angeschnitten wird, sind sie wieder voll im Mittelpunkt, gönnen sie sich diesen besonderen Moment, lassen sie ihn nicht einfach so vorbeigehen (vielleicht vorher noch einmal kurz nachschminken, sie werden auf vielen Bilder zu sehen sein).

\r\n

 

\r\n

PHOTO1352 PHOTO1353

\r\n

PHOTO1354 PHOTO1355

\r\n

 

\r\n

PHOTO1356 PHOTO1357

\r\n

PHOTO1358 PHOTO1359

\r\n

 

\r\n

Der Fotograf: Ihr bester Freund, weil er ihre speziellen Momente für die Ewigkeit festhält, deswegen ist es meiner Meinung nach sehr wichtig ihn vorher kennenzulernen, sie und ihr Zukünftiger sollten eine Verbindung mit ihm aufbauen, er sollte zu ihrem „Fan“ werden, er sollte wissen, was sie mögen , welcher Typ sie sind, was ihnen gefällt, denn nur so kann er im richtigen Moment den Knopf drücken und diese einzigartigen Bilder machen, die sie ihren Kindern mit Freunde zeigen. Vielleicht lassen sie sich vor der Hochzeit an einem neutralen Ort oder bei sich zu Hause mit ihrem noch Freund ein paar Bilder schießen, damit er sieht, wie sie sich vor der Kamera verhalten und sie ein feeling dafür bekommen, wie sie sich vor der Kamera bewegen sollten. Ist er ein guter Fotograf kann er ihnen gute Tipps geben, wie sie und ihr Zukünftiger am besten „posen“ ohne, dass es gestellt aussieht.

\r\n

 

\r\n

PHOTO1360 PHOTO1361

\r\n

PHOTO1362 PHOTO1363

\r\n

 

\r\n

PHOTO1364 PHOTO1365

\r\n

PHOTO1366 PHOTO1367

\r\n

 

\r\n

PHOTO1368 PHOTO1369

\r\n

PHOTO1371 PHOTO1372

\r\n

 

\r\n

Die Musik: Musik muss bei einer Hochzeit zum Tanzen animieren, muss direkt in die Beine gehen. Wählen sie nicht eine Musikrichtung aus, suchen sie sich einen Musiker mit Erfahrung, er sollte an der Reaktion der Tanzenden sehen, ob er die richtige Musik gewählt hat und wenn er mal nicht den Geschmack getroffen hat, in der Lage sein sofort zu reagieren. Musik ist sehr wichtig, denken sie an die Hintergrundmusik bei Filmen (Hans Zimmer), sie sagt uns was vor geht, wie wir fühlen und sie sollen an diesem Tag die Besonderheit fühlen.

\r\n

 

\r\n

PHOTO1373 PHOTO1374

\r\n

PHOTO1375 PHOTO1376

\r\n

 

\r\n

Das Rahmenprogramm: Klingt schrecklich, aber ist notwendig und je besser es gemacht ist, desto weniger merken die Gäste, dass es ein Programm gibt. Wichtig ist, dass sie nicht von einem Programmpunkt zum anderen hetzen, dass es Dinge sind, die mit ihnen zu tun haben, aber die Gäste nicht langweilen (man muss nicht auf Teufel komm raus originell sein). Versuchen sie ungefähr herauszubekommen, was ihre Freunde geplant haben!!!!

\r\n

 

\r\n

PHOTO1377 PHOTO1378

\r\n

PHOTO1379 PHOTO1380

\r\n

 

\r\n

Mein Traum ist eine Hochzeit mit sehr vielen Kerzen, vielleicht einem Feuerwerk ganz in Weiß und tolle Musik, eine tolle Location und Gäste die sich darauf zu freuen mit uns zu feiern, ich möchte in ihren Augen sehen, dass sie Spaß haben, dann habe ich ihn auch.

\r\n

 

\r\n

Wenn sie bis hier gelesen haben und vielleicht auch schon einige Erfahrung mit Hochzeitsplanung haben, dann wissen sie, dass es für eine zukünftige Frau und Mann, für Mutter und Schwiegermutter oder für Freunde nicht einfach ist eine Traumhochzeit zu organisieren, sie brauchen Hilfe, Erfahrung von Menschen die dies beruflich tun und ihren besonderen Tag zu dem werden lassen, was er sein soll – der schönste Tag in ihrem Leben.

\r\n

 

\r\n

PHOTO1381 PHOTO1382

\r\n

PHOTO1383 PHOTO1384

\r\n

 

\r\n

Vor ein paar Jahren habe ich in den Ferien in der Provence Angolo Garini kennengelernt. Ein Weddingplaner! Mit ihm habe ich mich lange am Pool unterhalten, habe ihm 1000 Fragen gestellt und da ist mir eines klar geworden – der ist richtig gut. Er und Roberto sind zwei Personen (zusammen mit ihrem Team) die jeden Hochzeitstraum in der Tat umsetzen und wahr werden lassen. Wie sie unter „about me“ auf meiner website nachlesen können, habe ich selbst jede Menge Erfahrung im organisieren von Events und wie schon gesagt auch mit Hochzeiten, aber wenn ich noch einmal heiraten würde, hätte ich keine Zweifel mich in die erfahrenen, professionalen und kreativen Hände von „Garini Immagine Event“ zu geben, um meinen schönsten Tag im Leben zu organisieren von ihnen organisieren zu lassen.

\r\n

 

\r\n

Wenn sie jetzt denken, och die sind in Italien, also nichts für mich, stimmt nicht, das Garini Team arbeitet weltweit. Falls sie Hilfe brauchen, können sie sich gerne an mich wenden, ich werde sie gerne mit ihnen bekannt machen.

\r\n

 

\r\n

Also dann – ein Tost auf das Brautpaar!

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

Ein Traum von einer Hochzeit

\r\n

 

\r\n

Wenn ich das sage, klingt es vielleicht ein bisschen komisch a) weil ich schone in gewisses Alter habe und b) weil ich schon seit einigen Jahren verheiratet bin. In meinem Laden („merci,merci,merci“)  habe ich auch Hochzeiten organisiert und habe immer eines ganz genau verstanden, eine Hochzeit ist für jeden etwas besonderes ist, egal, ob es sich um unsere Hochzeit, die unserer Kinder oder die von Freunden handelt und muss auch als solches organisiert werden – einzigartig!

\r\n

 

\r\n

Wenn wir von der Hochzeit sprechen, die wir wollen, müssen wir uns auf jeden Falle eine Frage stellen – habe ich eine klare Vorstellung von dem wie meine Hochzeit aussehen soll? Die Antwort auf diese Frage ist sehr wichtig, denn sie wird entscheiden, ob wir unsere persönliche Traumhochzeit realisieren.

\r\n

 

\r\n

Lassen sie mich ein bisschen für sie träumen!

\r\n

Der „rote Faden“ - unser Thema, für mich steht schon von vornherein fest, dass es eine Hochzeit in der Zeit Mai/Juni oder Sommerende sein sollte, da ist es nicht so heiß und hoffentlich auch nicht zu kalt oder nass, Farbdominanz: Weiß, Thema: elegant aber nicht steif.

\r\n

 

\r\n

Das Kleid:  hier ist es wichtig ein Kleid zu finden, in dem wir uns 100 %ig Wohlfühlen, ein Kleid, das uns repräsentiert und uns nicht verkleidet, selbstverständlich sollte unser zukünftiger Ehemann uns erkennen wie auch wir selbst, wenn wir in den Spiegel schauen. Wenn man wie ich, nicht  mehr 25 Jahre bei der Hochzeit ist, glaubt keiner mehr so richtig an die jungfräuliche Braut (am wenigsten wir selbst), aber deswegen ist das Auswählen unseres Traumkleides nicht weniger attraktiv.

\r\n

 

\r\n

Die Kirche: „der Tatort“ – suchen sie sich eine kleine Kirche aus, falls es möglich ist, nichts ist trauriger, wie wenn in einer riesigen Kirche mit 50 Personen sitzt. Die Kirche sollte dann auch dementsprechend schick geschmückt sein, z.B. hat ein Freund von mir (Weddingplaner, von ihm spreche ich später noch), einmal eine kleine Kirche ganz mit Gras ausgelegt und dann Olivenbäume in großen Übertöpfen darin aufgestellt, das sah sagenhaft aus und mir hätte so etwas 100 %ig gefallen.

\r\n

 

\r\n

Gastgeschenke: In Deutschland weniger üblich, aber falls man es machen möchte, soll man es mit sehr viel Geschmack tun. Ich habe in meinem Laden sehr viele dieser Gastgeschenke entworfen und das nicht deshalb, weil ich darauf spezialisiert war, nein eher, weil ich mir die Mühe gemacht habe, das Ehepaar wirklich individuell zu beraten, so dass das Gastgeschenk etwas war, was sie repräsentiert hat. Denken sie auch daran, dass sie Geld ausgeben und, dass es deshalb sehr wundervoll wäre, wenn die Gäste sich darüber freuen würden, also Mühe geben und sich gut beraten lassen!

\r\n

 

\r\n

Das Restaurant: Sehr wichtig ist es ein tolles „Plätzchen“ zum Feiern zu finden. Elementar ist es, dass dieses „Plätzchen“ zu unserem Thema passt, für die Anzahl unserer Gäste geeignet ist. Falls wir eine Location ausgewählt haben, die über keine eigene Küche/Restaurant verfügt, müssen wir uns um einen Catering-Service kümmern, wieder einen der zu unserem „roten Faden“ passt (wir müssen uns entscheiden, welche Art von Küche wir haben möchten – Sushi passt nicht zu Pfälzer Saumagen).

\r\n

 

\r\n

Dekoration: heißt Atmosphäre: Wenn sie einen schönen Veranstaltungsort wählen, muss die Dekoration nur unterstreichen und die schönen Dingen hervorheben. Fällt ihre Wahl auf einen Ort, der seinen eigenen Stil hat, so ist es sehr wichtig, dass sie diesen Ort gewählt haben, weil ihnen die Atmosphäre gefällt, wenn nicht haben wir ein Problem, man braucht viel sehr viel Magie um das Restaurant in das umzuwandeln, was sie sich evtl. vorgestellt haben. Ich mache mal ein Beispiel: ist ihr Thema minimal und sie suchen sich ein Restaurant aus im Stil von „Walt Disney“ haben sie zwei Möglichkeiten 1) sie ändern ihre Meinung hinsichtlich des Themas oder 2) sie suchen sich ein anderes Restaurant. Die goldene Regel ist deshalb, sich ein Location zu suchen, die zu ihrem Thema und zu ihren Vorstellungen passt!

\r\n

 

\r\n

Es ist nicht einfach zu dekorieren, auch wenn wir denken, wir haben das alle drauf. Um die richtige magische Atmosphäre zu kreieren, die uns auch noch nach Jahren an unseren schönsten Tag es Leben erinnert, muss man wissen, wie viel Dekoration es man braucht (es soll nicht überladen werden), man muss immer am Thema bleiben (Orchideen passen nicht zu einer Bauernhochzeit), man muss Ideen haben und man muss wissen, wo man Dekorationen am besten kaufen kann, das ist nicht so einfach, falls sie nur die „normalen“ Quellen als Auswahl haben.

\r\n

 

\r\n

Die Tischdekoration: Unterschätzen sie nicht die Eindeckung (Tischtücher, Besteck, Servietten und Teller, Gläser), der erste Eindruck, wenn ihre Gäste das Restaurant betreten und die oder den gedeckten Tisch sehen, macht ihnen gleich deutlich, mit was für einer Hochzeit sie es zu tun haben, ob sie konsequent ihr Thema durchgezogen haben oder es nur auf der Einladungskarte steht. Tischdekoration bei den Blumen nicht vergessen!

\r\n

 

\r\n

Machen sie ein „tableau de mariage“, damit ihre Gäste auf einen Blick erkennen können, an welchen Tischen sie sitzen. Sie selbst sind an diesem Tag zu emotional und es kann auch nicht ihre Aufgabe an einem solchen Tag sein, sich vor Ort darüber Gedanken zu machen, wer wo sitzen soll – sie sollen das Fest genießen! Also „tableau de mariage“ (hier gibt es Unmengen von Ideen), damit sie nicht das Risiko eingehen müssen, dass ihre Tante auf einmal neben ihrem Onkel sitzt, mit dem sie eigentlich gar nicht leiden kann.

\r\n

 

\r\n

Blumen: auf den ersten Blick könnte man denken, einfach. Manche Blumen eignen sich nicht für eine Hochzeit, aus verschiedenen Gründen, zum einen, weil sie gar nicht die Kondition haben einen ganzen Tag zu „überleben“ und auch noch am Abend eine tolle Figur abgeben können, zum anderen weil sie zu teuer sind, sie könnten auch zu teuer sein, weil sie der Zeit, zu der wir heiraten, gar nicht blühen und somit weiß Gott woher kommen müssen.. Wir brauchen sehr viele Blumen, für die Kirche, für das Restaurant, Brautstrauß, Auto etc.  und sie müssen wiederum zu unserem Thema passen (Hochzeit minimal geht nicht mit Sonnenblumen) und sie sollten uns natürlich auch gefallen.

\r\n

 

\r\n

Mein Traum wäre: weiße Rosen mit grünlichem Rand, die kleinen Dicken, zusammen mit noch grünen Brombeeren, grünen Hortensien – Blumen, die irgendwo natürlich aussehen. Meine Alternative, eine Rose die ich in einem Blumenladen in Paris in der Rue de St. Honoré gefunden habe, in diesem Laden gibt es nur Rosen in rosa und lila Tönen – ein Traum auch wenn man nicht heiratet.

\r\n

 

\r\n

Die Hochzeitstorte: Ich habe mich in die mehrstöckigen Torten verliebt, wenn nicht die, dann kleine Minitörtchen auf Etageren, um verschiedene Höhe zu kreiren und sie muss selbstverständlich traumhaft schmecken – Bedingung! Der Moment wo die Torte angeschnitten wird, sind sie wieder voll im Mittelpunkt, gönnen sie sich diesen besonderen Moment, lassen sie ihn nicht einfach so vorbeigehen (vielleicht vorher noch einmal kurz nachschminken, sie werden auf vielen Bilder zu sehen sein).

\r\n

 

\r\n

Der Fotograf: Ihr bester Freund, weil er ihre speziellen Momente für die Ewigkeit festhält, deswegen ist es meiner Meinung nach sehr wichtig ihn vorher kennenzulernen, sie und ihr Zukünftiger sollten eine Verbindung mit ihm aufbauen, er sollte zu ihrem „Fan“ werden, er sollte wissen, was sie mögen , welcher Typ sie sind, was ihnen gefällt, denn nur so kann er im richtigen Moment den Knopf drücken und diese einzigartigen Bilder machen, die sie ihren Kindern mit Freunde zeigen. Vielleicht lassen sie sich vor der Hochzeit an einem neutralen Ort oder bei sich zu Hause mit ihrem noch Freund ein paar Bilder schießen, damit er sieht, wie sie sich vor der Kamera verhalten und sie ein feeling dafür bekommen, wie sie sich vor der Kamera bewegen sollten. Ist er ein guter Fotograf kann er ihnen gute Tipps geben, wie sie und ihr Zukünftiger am besten „posen“ ohne, dass es gestellt aussieht.

\r\n

 

\r\n

Die Musik: Musik muss bei einer Hochzeit zum Tanzen animieren, muss direkt in die Beine gehen. Wählen sie nicht eine Musikrichtung aus, suchen sie sich einen Musiker mit Erfahrung, er sollte an der Reaktion der Tanzenden sehen, ob er die richtige Musik gewählt hat und wenn er mal nicht den Geschmack getroffen hat, in der Lage sein sofort zu reagieren. Musik ist sehr wichtig, denken sie an die Hintergrundmusik bei Filmen (Hans Zimmer), sie sagt uns was vor geht, wie wir fühlen und sie sollen an diesem Tag die Besonderheit fühlen.

\r\n

 

\r\n

Das Rahmenprogramm: Klingt schrecklich, aber ist notwendig und je besser es gemacht ist, desto weniger merken die Gäste, dass es ein Programm gibt. Wichtig ist, dass sie nicht von einem Programmpunkt zum anderen hetzen, dass es Dinge sind, die mit ihnen zu tun haben, aber die Gäste nicht langweilen (man muss nicht auf Teufel komm raus originell sein). Versuchen sie ungefähr herauszubekommen, was ihre Freunde geplant haben!!!!

\r\n

 

\r\n

Mein Traum ist eine Hochzeit mit sehr vielen Kerzen, vielleicht einem Feuerwerk ganz in Weiß und tolle Musik, eine tolle Location und Gäste die sich darauf zu freuen mit uns zu feiern, ich möchte in ihren Augen sehen, dass sie Spaß haben, dann habe ich ihn auch.

\r\n

 

\r\n

Wenn sie bis hier gelesen haben und vielleicht auch schon einige Erfahrung mit Hochzeitsplanung haben, dann wissen sie, dass es für eine zukünftige Frau und Mann, für Mutter und Schwiegermutter oder für Freunde nicht einfach ist eine Traumhochzeit zu organisieren, sie brauchen Hilfe, Erfahrung von Menschen die dies beruflich tun und ihren besonderen Tag zu dem werden lassen, was er sein soll – der schönste Tag in ihrem Leben.

\r\n

 

\r\n

Vor ein paar Jahren habe ich in den Ferien in der Provence Angolo Garini kennengelernt. Ein Weddingplaner! Mit ihm habe ich mich lange am Pool unterhalten, habe ihm 1000 Fragen gestellt und da ist mir eines klar geworden – der ist richtig gut. Er und Roberto sind zwei Personen (zusammen mit ihrem Team) die jeden Hochzeitstraum in der Tat umsetzen und wahr werden lassen. Wie sie unter „about me“ auf meiner website nachlesen können, habe ich selbst jede Menge Erfahrung im organisieren von Events und wie schon gesagt auch mit Hochzeiten, aber wenn ich noch einmal heiraten würde, hätte ich keine Zweifel mich in die erfahrenen, professionalen und kreativen Hände von „Garini Immagine Event“ zu geben, um meinen schönsten Tag im Leben zu organisieren von ihnen organisieren zu lassen.

\r\n

 

\r\n

Wenn sie jetzt denken, och die sind in Italien, also nichts für mich, stimmt nicht, das Garini Team arbeitet weltweit. Falls sie Hilfe brauchen, können sie sich gerne an mich wenden, ich werde sie gerne mit ihnen bekannt machen.

\r\n

 

\r\n

Also dann – ein Tost auf das Brautpaar!

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

Ein Traum von einer Hochzeit

\r\n

 

\r\n

Wenn ich das sage, klingt es vielleicht ein bisschen komisch a) weil ich schone in gewisses Alter habe und b) weil ich schon seit einigen Jahren verheiratet bin. In meinem Laden („merci,merci,merci“)  habe ich auch Hochzeiten organisiert und habe immer eines ganz genau verstanden, eine Hochzeit ist für jeden etwas besonderes ist, egal, ob es sich um unsere Hochzeit, die unserer Kinder oder die von Freunden handelt und muss auch als solches organisiert werden – einzigartig!

\r\n

 

\r\n

Wenn wir von der Hochzeit sprechen, die wir wollen, müssen wir uns auf jeden Falle eine Frage stellen – habe ich eine klare Vorstellung von dem wie meine Hochzeit aussehen soll? Die Antwort auf diese Frage ist sehr wichtig, denn sie wird entscheiden, ob wir unsere persönliche Traumhochzeit realisieren.

\r\n

 

\r\n

Lassen sie mich ein bisschen für sie träumen!

\r\n

Der „rote Faden“ - unser Thema, für mich steht schon von vornherein fest, dass es eine Hochzeit in der Zeit Mai/Juni oder Sommerende sein sollte, da ist es nicht so heiß und hoffentlich auch nicht zu kalt oder nass, Farbdominanz: Weiß, Thema: elegant aber nicht steif.

\r\n

 

\r\n

Das Kleid:  hier ist es wichtig ein Kleid zu finden, in dem wir uns 100 %ig Wohlfühlen, ein Kleid, das uns repräsentiert und uns nicht verkleidet, selbstverständlich sollte unser zukünftiger Ehemann uns erkennen wie auch wir selbst, wenn wir in den Spiegel schauen. Wenn man wie ich, nicht  mehr 25 Jahre bei der Hochzeit ist, glaubt keiner mehr so richtig an die jungfräuliche Braut (am wenigsten wir selbst), aber deswegen ist das Auswählen unseres Traumkleides nicht weniger attraktiv.

\r\n

 

\r\n

Die Kirche: „der Tatort“ – suchen sie sich eine kleine Kirche aus, falls es möglich ist, nichts ist trauriger, wie wenn in einer riesigen Kirche mit 50 Personen sitzt. Die Kirche sollte dann auch dementsprechend schick geschmückt sein, z.B. hat ein Freund von mir (Weddingplaner, von ihm spreche ich später noch), einmal eine kleine Kirche ganz mit Gras ausgelegt und dann Olivenbäume in großen Übertöpfen darin aufgestellt, das sah sagenhaft aus und mir hätte so etwas 100 %ig gefallen.

\r\n

 

\r\n

Gastgeschenke: In Deutschland weniger üblich, aber falls man es machen möchte, soll man es mit sehr viel Geschmack tun. Ich habe in meinem Laden sehr viele dieser Gastgeschenke entworfen und das nicht deshalb, weil ich darauf spezialisiert war, nein eher, weil ich mir die Mühe gemacht habe, das Ehepaar wirklich individuell zu beraten, so dass das Gastgeschenk etwas war, was sie repräsentiert hat. Denken sie auch daran, dass sie Geld ausgeben und, dass es deshalb sehr wundervoll wäre, wenn die Gäste sich darüber freuen würden, also Mühe geben und sich gut beraten lassen!

\r\n

 

\r\n

Das Restaurant: Sehr wichtig ist es ein tolles „Plätzchen“ zum Feiern zu finden. Elementar ist es, dass dieses „Plätzchen“ zu unserem Thema passt, für die Anzahl unserer Gäste geeignet ist. Falls wir eine Location ausgewählt haben, die über keine eigene Küche/Restaurant verfügt, müssen wir uns um einen Catering-Service kümmern, wieder einen der zu unserem „roten Faden“ passt (wir müssen uns entscheiden, welche Art von Küche wir haben möchten – Sushi passt nicht zu Pfälzer Saumagen).

\r\n

 

\r\n

Dekoration: heißt Atmosphäre: Wenn sie einen schönen Veranstaltungsort wählen, muss die Dekoration nur unterstreichen und die schönen Dingen hervorheben. Fällt ihre Wahl auf einen Ort, der seinen eigenen Stil hat, so ist es sehr wichtig, dass sie diesen Ort gewählt haben, weil ihnen die Atmosphäre gefällt, wenn nicht haben wir ein Problem, man braucht viel sehr viel Magie um das Restaurant in das umzuwandeln, was sie sich evtl. vorgestellt haben. Ich mache mal ein Beispiel: ist ihr Thema minimal und sie suchen sich ein Restaurant aus im Stil von „Walt Disney“ haben sie zwei Möglichkeiten 1) sie ändern ihre Meinung hinsichtlich des Themas oder 2) sie suchen sich ein anderes Restaurant. Die goldene Regel ist deshalb, sich ein Location zu suchen, die zu ihrem Thema und zu ihren Vorstellungen passt!

\r\n

 

\r\n

Es ist nicht einfach zu dekorieren, auch wenn wir denken, wir haben das alle drauf. Um die richtige magische Atmosphäre zu kreieren, die uns auch noch nach Jahren an unseren schönsten Tag es Leben erinnert, muss man wissen, wie viel Dekoration es man braucht (es soll nicht überladen werden), man muss immer am Thema bleiben (Orchideen passen nicht zu einer Bauernhochzeit), man muss Ideen haben und man muss wissen, wo man Dekorationen am besten kaufen kann, das ist nicht so einfach, falls sie nur die „normalen“ Quellen als Auswahl haben.

\r\n

 

\r\n

Die Tischdekoration: Unterschätzen sie nicht die Eindeckung (Tischtücher, Besteck, Servietten und Teller, Gläser), der erste Eindruck, wenn ihre Gäste das Restaurant betreten und die oder den gedeckten Tisch sehen, macht ihnen gleich deutlich, mit was für einer Hochzeit sie es zu tun haben, ob sie konsequent ihr Thema durchgezogen haben oder es nur auf der Einladungskarte steht. Tischdekoration bei den Blumen nicht vergessen!

\r\n

 

\r\n

Machen sie ein „tableau de mariage“, damit ihre Gäste auf einen Blick erkennen können, an welchen Tischen sie sitzen. Sie selbst sind an diesem Tag zu emotional und es kann auch nicht ihre Aufgabe an einem solchen Tag sein, sich vor Ort darüber Gedanken zu machen, wer wo sitzen soll – sie sollen das Fest genießen! Also „tableau de mariage“ (hier gibt es Unmengen von Ideen), damit sie nicht das Risiko eingehen müssen, dass ihre Tante auf einmal neben ihrem Onkel sitzt, mit dem sie eigentlich gar nicht leiden kann.

\r\n

 

\r\n

Blumen: auf den ersten Blick könnte man denken, einfach. Manche Blumen eignen sich nicht für eine Hochzeit, aus verschiedenen Gründen, zum einen, weil sie gar nicht die Kondition haben einen ganzen Tag zu „überleben“ und auch noch am Abend eine tolle Figur abgeben können, zum anderen weil sie zu teuer sind, sie könnten auch zu teuer sein, weil sie der Zeit, zu der wir heiraten, gar nicht blühen und somit weiß Gott woher kommen müssen.. Wir brauchen sehr viele Blumen, für die Kirche, für das Restaurant, Brautstrauß, Auto etc.  und sie müssen wiederum zu unserem Thema passen (Hochzeit minimal geht nicht mit Sonnenblumen) und sie sollten uns natürlich auch gefallen.

\r\n

 

\r\n

Mein Traum wäre: weiße Rosen mit grünlichem Rand, die kleinen Dicken, zusammen mit noch grünen Brombeeren, grünen Hortensien – Blumen, die irgendwo natürlich aussehen. Meine Alternative, eine Rose die ich in einem Blumenladen in Paris in der Rue de St. Honoré gefunden habe, in diesem Laden gibt es nur Rosen in rosa und lila Tönen – ein Traum auch wenn man nicht heiratet.

\r\n

 

\r\n

Die Hochzeitstorte: Ich habe mich in die mehrstöckigen Torten verliebt, wenn nicht die, dann kleine Minitörtchen auf Etageren, um verschiedene Höhe zu kreiren und sie muss selbstverständlich traumhaft schmecken – Bedingung! Der Moment wo die Torte angeschnitten wird, sind sie wieder voll im Mittelpunkt, gönnen sie sich diesen besonderen Moment, lassen sie ihn nicht einfach so vorbeigehen (vielleicht vorher noch einmal kurz nachschminken, sie werden auf vielen Bilder zu sehen sein).

\r\n

 

\r\n

Der Fotograf: Ihr bester Freund, weil er ihre speziellen Momente für die Ewigkeit festhält, deswegen ist es meiner Meinung nach sehr wichtig ihn vorher kennenzulernen, sie und ihr Zukünftiger sollten eine Verbindung mit ihm aufbauen, er sollte zu ihrem „Fan“ werden, er sollte wissen, was sie mögen , welcher Typ sie sind, was ihnen gefällt, denn nur so kann er im richtigen Moment den Knopf drücken und diese einzigartigen Bilder machen, die sie ihren Kindern mit Freunde zeigen. Vielleicht lassen sie sich vor der Hochzeit an einem neutralen Ort oder bei sich zu Hause mit ihrem noch Freund ein paar Bilder schießen, damit er sieht, wie sie sich vor der Kamera verhalten und sie ein feeling dafür bekommen, wie sie sich vor der Kamera bewegen sollten. Ist er ein guter Fotograf kann er ihnen gute Tipps geben, wie sie und ihr Zukünftiger am besten „posen“ ohne, dass es gestellt aussieht.

\r\n

 

\r\n

Die Musik: Musik muss bei einer Hochzeit zum Tanzen animieren, muss direkt in die Beine gehen. Wählen sie nicht eine Musikrichtung aus, suchen sie sich einen Musiker mit Erfahrung, er sollte an der Reaktion der Tanzenden sehen, ob er die richtige Musik gewählt hat und wenn er mal nicht den Geschmack getroffen hat, in der Lage sein sofort zu reagieren. Musik ist sehr wichtig, denken sie an die Hintergrundmusik bei Filmen (Hans Zimmer), sie sagt uns was vor geht, wie wir fühlen und sie sollen an diesem Tag die Besonderheit fühlen.

\r\n

 

\r\n

Das Rahmenprogramm: Klingt schrecklich, aber ist notwendig und je besser es gemacht ist, desto weniger merken die Gäste, dass es ein Programm gibt. Wichtig ist, dass sie nicht von einem Programmpunkt zum anderen hetzen, dass es Dinge sind, die mit ihnen zu tun haben, aber die Gäste nicht langweilen (man muss nicht auf Teufel komm raus originell sein). Versuchen sie ungefähr herauszubekommen, was ihre Freunde geplant haben!!!!

\r\n

 

\r\n

Mein Traum ist eine Hochzeit mit sehr vielen Kerzen, vielleicht einem Feuerwerk ganz in Weiß und tolle Musik, eine tolle Location und Gäste die sich darauf zu freuen mit uns zu feiern, ich möchte in ihren Augen sehen, dass sie Spaß haben, dann habe ich ihn auch.

\r\n

 

\r\n

Wenn sie bis hier gelesen haben und vielleicht auch schon einige Erfahrung mit Hochzeitsplanung haben, dann wissen sie, dass es für eine zukünftige Frau und Mann, für Mutter und Schwiegermutter oder für Freunde nicht einfach ist eine Traumhochzeit zu organisieren, sie brauchen Hilfe, Erfahrung von Menschen die dies beruflich tun und ihren besonderen Tag zu dem werden lassen, was er sein soll – der schönste Tag in ihrem Leben.

\r\n

 

\r\n

Vor ein paar Jahren habe ich in den Ferien in der Provence Angolo Garini kennengelernt. Ein Weddingplaner! Mit ihm habe ich mich lange am Pool unterhalten, habe ihm 1000 Fragen gestellt und da ist mir eines klar geworden – der ist richtig gut. Er und Roberto sind zwei Personen (zusammen mit ihrem Team) die jeden Hochzeitstraum in der Tat umsetzen und wahr werden lassen. Wie sie unter „about me“ auf meiner website nachlesen können, habe ich selbst jede Menge Erfahrung im organisieren von Events und wie schon gesagt auch mit Hochzeiten, aber wenn ich noch einmal heiraten würde, hätte ich keine Zweifel mich in die erfahrenen, professionalen und kreativen Hände von „Garini Immagine Event“ zu geben, um meinen schönsten Tag im Leben zu organisieren von ihnen organisieren zu lassen.

\r\n

 

\r\n

Wenn sie jetzt denken, och die sind in Italien, also nichts für mich, stimmt nicht, das Garini Team arbeitet weltweit. Falls sie Hilfe brauchen, können sie sich gerne an mich wenden, ich werde sie gerne mit ihnen bekannt machen.

\r\n

 

\r\n

Also dann – ein Tost auf das Brautpaar!

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

Ein Traum von einer Hochzeit

\r\n

 

\r\n

Wenn ich das sage, klingt es vielleicht ein bisschen komisch a) weil ich schone in gewisses Alter habe und b) weil ich schon seit einigen Jahren verheiratet bin. In meinem Laden („merci,merci,merci“)  habe ich auch Hochzeiten organisiert und habe immer eines ganz genau verstanden, eine Hochzeit ist für jeden etwas besonderes ist, egal, ob es sich um unsere Hochzeit, die unserer Kinder oder die von Freunden handelt und muss auch als solches organisiert werden – einzigartig!

\r\n

 

\r\n

Wenn wir von der Hochzeit sprechen, die wir wollen, müssen wir uns auf jeden Falle eine Frage stellen – habe ich eine klare Vorstellung von dem wie meine Hochzeit aussehen soll? Die Antwort auf diese Frage ist sehr wichtig, denn sie wird entscheiden, ob wir unsere persönliche Traumhochzeit realisieren.

\r\n

 

\r\n

Lassen sie mich ein bisschen für sie träumen!

\r\n

Der „rote Faden“ - unser Thema, für mich steht schon von vornherein fest, dass es eine Hochzeit in der Zeit Mai/Juni oder Sommerende sein sollte, da ist es nicht so heiß und hoffentlich auch nicht zu kalt oder nass, Farbdominanz: Weiß, Thema: elegant aber nicht steif.

\r\n

 

\r\n

Das Kleid:  hier ist es wichtig ein Kleid zu finden, in dem wir uns 100 %ig Wohlfühlen, ein Kleid, das uns repräsentiert und uns nicht verkleidet, selbstverständlich sollte unser zukünftiger Ehemann uns erkennen wie auch wir selbst, wenn wir in den Spiegel schauen. Wenn man wie ich, nicht  mehr 25 Jahre bei der Hochzeit ist, glaubt keiner mehr so richtig an die jungfräuliche Braut (am wenigsten wir selbst), aber deswegen ist das Auswählen unseres Traumkleides nicht weniger attraktiv.

\r\n

 

\r\n

Die Kirche: „der Tatort“ – suchen sie sich eine kleine Kirche aus, falls es möglich ist, nichts ist trauriger, wie wenn in einer riesigen Kirche mit 50 Personen sitzt. Die Kirche sollte dann auch dementsprechend schick geschmückt sein, z.B. hat ein Freund von mir (Weddingplaner, von ihm spreche ich später noch), einmal eine kleine Kirche ganz mit Gras ausgelegt und dann Olivenbäume in großen Übertöpfen darin aufgestellt, das sah sagenhaft aus und mir hätte so etwas 100 %ig gefallen.

\r\n

 

\r\n

Gastgeschenke: In Deutschland weniger üblich, aber falls man es machen möchte, soll man es mit sehr viel Geschmack tun. Ich habe in meinem Laden sehr viele dieser Gastgeschenke entworfen und das nicht deshalb, weil ich darauf spezialisiert war, nein eher, weil ich mir die Mühe gemacht habe, das Ehepaar wirklich individuell zu beraten, so dass das Gastgeschenk etwas war, was sie repräsentiert hat. Denken sie auch daran, dass sie Geld ausgeben und, dass es deshalb sehr wundervoll wäre, wenn die Gäste sich darüber freuen würden, also Mühe geben und sich gut beraten lassen!

\r\n

 

\r\n

Das Restaurant: Sehr wichtig ist es ein tolles „Plätzchen“ zum Feiern zu finden. Elementar ist es, dass dieses „Plätzchen“ zu unserem Thema passt, für die Anzahl unserer Gäste geeignet ist. Falls wir eine Location ausgewählt haben, die über keine eigene Küche/Restaurant verfügt, müssen wir uns um einen Catering-Service kümmern, wieder einen der zu unserem „roten Faden“ passt (wir müssen uns entscheiden, welche Art von Küche wir haben möchten – Sushi passt nicht zu Pfälzer Saumagen).

\r\n

 

\r\n

Dekoration: heißt Atmosphäre: Wenn sie einen schönen Veranstaltungsort wählen, muss die Dekoration nur unterstreichen und die schönen Dingen hervorheben. Fällt ihre Wahl auf einen Ort, der seinen eigenen Stil hat, so ist es sehr wichtig, dass sie diesen Ort gewählt haben, weil ihnen die Atmosphäre gefällt, wenn nicht haben wir ein Problem, man braucht viel sehr viel Magie um das Restaurant in das umzuwandeln, was sie sich evtl. vorgestellt haben. Ich mache mal ein Beispiel: ist ihr Thema minimal und sie suchen sich ein Restaurant aus im Stil von „Walt Disney“ haben sie zwei Möglichkeiten 1) sie ändern ihre Meinung hinsichtlich des Themas oder 2) sie suchen sich ein anderes Restaurant. Die goldene Regel ist deshalb, sich ein Location zu suchen, die zu ihrem Thema und zu ihren Vorstellungen passt!

\r\n

 

\r\n

Es ist nicht einfach zu dekorieren, auch wenn wir denken, wir haben das alle drauf. Um die richtige magische Atmosphäre zu kreieren, die uns auch noch nach Jahren an unseren schönsten Tag es Leben erinnert, muss man wissen, wie viel Dekoration es man braucht (es soll nicht überladen werden), man muss immer am Thema bleiben (Orchideen passen nicht zu einer Bauernhochzeit), man muss Ideen haben und man muss wissen, wo man Dekorationen am besten kaufen kann, das ist nicht so einfach, falls sie nur die „normalen“ Quellen als Auswahl haben.

\r\n

 

\r\n

Die Tischdekoration: Unterschätzen sie nicht die Eindeckung (Tischtücher, Besteck, Servietten und Teller, Gläser), der erste Eindruck, wenn ihre Gäste das Restaurant betreten und die oder den gedeckten Tisch sehen, macht ihnen gleich deutlich, mit was für einer Hochzeit sie es zu tun haben, ob sie konsequent ihr Thema durchgezogen haben oder es nur auf der Einladungskarte steht. Tischdekoration bei den Blumen nicht vergessen!

\r\n

 

\r\n

Machen sie ein „tableau de mariage“, damit ihre Gäste auf einen Blick erkennen können, an welchen Tischen sie sitzen. Sie selbst sind an diesem Tag zu emotional und es kann auch nicht ihre Aufgabe an einem solchen Tag sein, sich vor Ort darüber Gedanken zu machen, wer wo sitzen soll – sie sollen das Fest genießen! Also „tableau de mariage“ (hier gibt es Unmengen von Ideen), damit sie nicht das Risiko eingehen müssen, dass ihre Tante auf einmal neben ihrem Onkel sitzt, mit dem sie eigentlich gar nicht leiden kann.

\r\n

 

\r\n

Blumen: auf den ersten Blick könnte man denken, einfach. Manche Blumen eignen sich nicht für eine Hochzeit, aus verschiedenen Gründen, zum einen, weil sie gar nicht die Kondition haben einen ganzen Tag zu „überleben“ und auch noch am Abend eine tolle Figur abgeben können, zum anderen weil sie zu teuer sind, sie könnten auch zu teuer sein, weil sie der Zeit, zu der wir heiraten, gar nicht blühen und somit weiß Gott woher kommen müssen.. Wir brauchen sehr viele Blumen, für die Kirche, für das Restaurant, Brautstrauß, Auto etc.  und sie müssen wiederum zu unserem Thema passen (Hochzeit minimal geht nicht mit Sonnenblumen) und sie sollten uns natürlich auch gefallen.

\r\n

 

\r\n

Mein Traum wäre: weiße Rosen mit grünlichem Rand, die kleinen Dicken, zusammen mit noch grünen Brombeeren, grünen Hortensien – Blumen, die irgendwo natürlich aussehen. Meine Alternative, eine Rose die ich in einem Blumenladen in Paris in der Rue de St. Honoré gefunden habe, in diesem Laden gibt es nur Rosen in rosa und lila Tönen – ein Traum auch wenn man nicht heiratet.

\r\n

 

\r\n

Die Hochzeitstorte: Ich habe mich in die mehrstöckigen Torten verliebt, wenn nicht die, dann kleine Minitörtchen auf Etageren, um verschiedene Höhe zu kreiren und sie muss selbstverständlich traumhaft schmecken – Bedingung! Der Moment wo die Torte angeschnitten wird, sind sie wieder voll im Mittelpunkt, gönnen sie sich diesen besonderen Moment, lassen sie ihn nicht einfach so vorbeigehen (vielleicht vorher noch einmal kurz nachschminken, sie werden auf vielen Bilder zu sehen sein).

\r\n

 

\r\n

Der Fotograf: Ihr bester Freund, weil er ihre speziellen Momente für die Ewigkeit festhält, deswegen ist es meiner Meinung nach sehr wichtig ihn vorher kennenzulernen, sie und ihr Zukünftiger sollten eine Verbindung mit ihm aufbauen, er sollte zu ihrem „Fan“ werden, er sollte wissen, was sie mögen , welcher Typ sie sind, was ihnen gefällt, denn nur so kann er im richtigen Moment den Knopf drücken und diese einzigartigen Bilder machen, die sie ihren Kindern mit Freunde zeigen. Vielleicht lassen sie sich vor der Hochzeit an einem neutralen Ort oder bei sich zu Hause mit ihrem noch Freund ein paar Bilder schießen, damit er sieht, wie sie sich vor der Kamera verhalten und sie ein feeling dafür bekommen, wie sie sich vor der Kamera bewegen sollten. Ist er ein guter Fotograf kann er ihnen gute Tipps geben, wie sie und ihr Zukünftiger am besten „posen“ ohne, dass es gestellt aussieht.

\r\n

 

\r\n

Die Musik: Musik muss bei einer Hochzeit zum Tanzen animieren, muss direkt in die Beine gehen. Wählen sie nicht eine Musikrichtung aus, suchen sie sich einen Musiker mit Erfahrung, er sollte an der Reaktion der Tanzenden sehen, ob er die richtige Musik gewählt hat und wenn er mal nicht den Geschmack getroffen hat, in der Lage sein sofort zu reagieren. Musik ist sehr wichtig, denken sie an die Hintergrundmusik bei Filmen (Hans Zimmer), sie sagt uns was vor geht, wie wir fühlen und sie sollen an diesem Tag die Besonderheit fühlen.

\r\n

 

\r\n

Das Rahmenprogramm: Klingt schrecklich, aber ist notwendig und je besser es gemacht ist, desto weniger merken die Gäste, dass es ein Programm gibt. Wichtig ist, dass sie nicht von einem Programmpunkt zum anderen hetzen, dass es Dinge sind, die mit ihnen zu tun haben, aber die Gäste nicht langweilen (man muss nicht auf Teufel komm raus originell sein). Versuchen sie ungefähr herauszubekommen, was ihre Freunde geplant haben!!!!

\r\n

 

\r\n

Mein Traum ist eine Hochzeit mit sehr vielen Kerzen, vielleicht einem Feuerwerk ganz in Weiß und tolle Musik, eine tolle Location und Gäste die sich darauf zu freuen mit uns zu feiern, ich möchte in ihren Augen sehen, dass sie Spaß haben, dann habe ich ihn auch.

\r\n

 

\r\n

Wenn sie bis hier gelesen haben und vielleicht auch schon einige Erfahrung mit Hochzeitsplanung haben, dann wissen sie, dass es für eine zukünftige Frau und Mann, für Mutter und Schwiegermutter oder für Freunde nicht einfach ist eine Traumhochzeit zu organisieren, sie brauchen Hilfe, Erfahrung von Menschen die dies beruflich tun und ihren besonderen Tag zu dem werden lassen, was er sein soll – der schönste Tag in ihrem Leben.

\r\n

 

\r\n

Vor ein paar Jahren habe ich in den Ferien in der Provence Angolo Garini kennengelernt. Ein Weddingplaner! Mit ihm habe ich mich lange am Pool unterhalten, habe ihm 1000 Fragen gestellt und da ist mir eines klar geworden – der ist richtig gut. Er und Roberto sind zwei Personen (zusammen mit ihrem Team) die jeden Hochzeitstraum in der Tat umsetzen und wahr werden lassen. Wie sie unter „about me“ auf meiner website nachlesen können, habe ich selbst jede Menge Erfahrung im organisieren von Events und wie schon gesagt auch mit Hochzeiten, aber wenn ich noch einmal heiraten würde, hätte ich keine Zweifel mich in die erfahrenen, professionalen und kreativen Hände von „Garini Immagine Event“ zu geben, um meinen schönsten Tag im Leben zu organisieren von ihnen organisieren zu lassen.

\r\n

 

\r\n

Wenn sie jetzt denken, och die sind in Italien, also nichts für mich, stimmt nicht, das Garini Team arbeitet weltweit. Falls sie Hilfe brauchen, können sie sich gerne an mich wenden, ich werde sie gerne mit ihnen bekannt machen.

\r\n

 

\r\n

Also dann – ein Tost auf das Brautpaar!

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

"}
2016-06-28 09:56:50lifestyleno2014-07-02
169 2016-07-19 Meine Favoriten des Monates Juli articoli_169_0.jpg
176 2016-10-10 Die Magie des Herbstes articoli_176_0.jpg
178 2016-10-21 Meine Favoriten des Monates Oktober 2016 articoli_178_0.jpg
183 2016-11-23 Haul IKEA + Maison du Monde articoli_183_0.jpg
184 2016-11-23 Meine Favoriten des Monats November 2016 articoli_184_0.jpg
209 2017-01-25 Meine Favoriten: Januar 2017 articoli_209_0.jpg
212 2017-02-22 Winter Haul 2016/2017 (IKEA, ZARA, H+M, COS, McQueen,...other stories.... articoli_212_0.jpg
214 2017-03-31 Meine Favoriten März 2017 articoli_214_0.jpg
168 2016-06-22 Meine Lieblingsprodukte im Juni articoli_168_2.jpg
167 2016-06-22 Wie erkennt man ein gutes T-Shirt? articoli_167_0.jpg
163 2016-04-29 Meine Lieblingsprodukte im April 2016 articoli_163_0.jpg
165 2016-05-27 Meine Lieblingsprodukte im Mai articoli_165_3.jpg
144 2016-02-01 Auf dem Dach von Hermés! articoli_144_3.jpg
156 2016-04-04 Meine Lieblingsprodukte im März articoli_156_0.jpg
115 2015-07-31 Gastgeschenke für die Dame des Hauses articoli_115_2.jpg
112 2015-06-19 Aus Großmutters Trickkiste! articoli_112_5.jpg
106 2015-05-11 Jedes Haus hat seinen Duft, jedes Ambiente hat seinen! articoli_106_1.jpg
97 2015-02-10 Frauenzimmer articoli_97_0.jpg Stanze per donne
89 2015-01-09 Party im Schnee articoli_89_1.jpg
71 2014-07-24 Spätsommerfest mit Freunden festa tra amici, fine d'estate, pic nic articoli_71_0.jpg Dolce far niente
67 2014-07-02 Ein Traum von einer Hochzeit organizzazione matrimoni articoli_67_59.jpg Fotografo - foto divertenti
60 2014-05-05 Kleider machen Leute oder welche Macht die Mode hat (2) accesori, modo, styling articoli_60_20.jpg Classico
47 2014-02-03 Kleider machen Leute oder welche Macht die Mode hat (Teil 1) tipo A, tipo H, tipo O, consigli per verstirsi articoli_47_8.jpg
11 2013-05-06 Lifestyle - eine Frage des Stils icone, donne famouse, style, tendenze nel vestirsi, lifestyle articoli_11_0.jpg Fashion è un stile di vita
12 2013-05-06 Nach Paris fahren ohne Shopping zu machen – unmöglich colette, merci, grazie, ceries, indirizzi a parigi, lifestyle articoli_12_0.jpg Il mistero di Parigi dal
18 2013-06-26 Der große Gatsby francis scott fitzgerald, zelda fitzgerald, il grande gatsby 1974, il grande gatsby 2013, lifestyle articoli_18_6.jpg Locandina del film