ISCRIVITI ALLA NEWSLETTER,
CI TENIAMO IN CONTATTO

Tragen Sie sich für den Newsletter ein,
damit wir in Kontakt bleiben können!

Sign up and keep in touch!

NEWSLETTER
dpv press

scritto da Bettina Nagel il
onEine flauschige Welt1666-2014-10-282016-07-26 09:43:1279stricken, knitting, lavorare a fare la maglia{"abstract":"Bevor wir unsere Stricknadeln glühen lassen, Kurioses und Wissenswertes zu diesem einzigartigen Hobby. Und los gehts, der Winter steht vor der Tür!","testo":"

Eine flauschige Welt

\r\n

 

\r\n

Um die Bilder besser zu sehen – einfach auf die Bilder klicken!

\r\n

 

\r\n

Wir holen unsere Stricknadeln aus der Versenkung und beginnen mit der Arbeit, so dass wir uns im Winter in einer weichen, flauschigen Welt einmummeln können, in dem wir unser Selbstgestricktes anziehen oder das Plaid,  den Schal o.ä. um uns wickeln können.

\r\n

 

\r\n

PHOTO1666 PHOTO1667

\r\n

 

\r\n

Bevor wir unsere Stricknadeln glühen lassen, Kurioses und Wissenswertes zu diesem einzigartigen Hobby:

\r\n

 

\r\n

PHOTO1669 PHOTO1670

\r\n

PHOTO1671 PHOTO1672

\r\n

 

\r\n

Wer einmal angefangen hat, sich in diesen Zeitvertreib zu verlieben, wird überall eine Möglichkeit finden ihn zu praktizieren, sei es im Zug, der Straßenbahn auf dem Weg zur Arbeit, beim Treffen mit Freunden, die vielleicht auch Stricken. Ich habe während meiner Ausbildung an der Universität gestrickt, im Kino, mit vielen Personen neben mir, die mich entgeistert angestarrt haben. Jetzt ist es für mich das höchste Vergnügen abends auf der Couch zu sitzen und zu stricken, mein perfekter Abend? Ein Abend zusammen mit meinem Mann, meinem Kater Paul einem offenen Kaminfeuer und das Ganze gekrönt mit mein Strickzeug in der Hand. Darüber hinaus stricke ich auf jeder längeren Autofahrt, so nutze ich die Zeit, in der man nichts anderes machen kann und da mich das Stricken nicht anstrengt, rede ich mit meinem Mann, dadurch entsteht auch im Auto irgendwo auf einer Autobahn eine heimelige Atmosphäre.

\r\n

 

\r\n

PHOTO1668 PHOTO1673

\r\n

 

\r\n

Wenn man in der Öffentlichkeit strickt, ist das wie wenn man mit einem Hund unterwegs ist, die Menschen bleiben stehen und fangen an mit dir zu reden, fragen interessiert, was du da machst oder ob es schwer ist stricken zu lernen.

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

PHOTO1674 PHOTO1675

\r\n

 

\r\n

Wir waren in den Bergen im Urlaub, da hab ich mich tagsüber in die Sonne auf die Terrasse gesetzt und habe meinem geliebten Hobby gefrönt. Nachdem ein paar Stunden vergangen waren, setzten sich andere Frauen an meinen Tisch und fragten mich, ob ich ihnen das Stricken beibringen könnte und die, die es schon konnten, bekamen Lust wieder anzufangen.

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

PHOTO1677 PHOTO1676

\r\n

 

\r\n

New York, eine Stadt berühmt für seine Trend, hat die neue alte Mode „das Stricken“ wieder aufleben lassen (das Stricken war sehr unpopulär in den 90igern). Stricken mit Gleichgesinnten beim einem Stückchen Kuchen, einer Tasse Kaffee oder Tee hat was, und plötzlich kommuniziert man wieder. Das „Knit-Cafè“ von Miriam Maltagliata und die Kette „Stich’n’Bitch der Amerikanerin Debbie Stoller sind die Vorreiter in den USA gewesen und von dort aus ist die Welle auf das gute alte Europa übergeschwappt. Die Eigentümerin des „Knit New York Cafè“ ist von ihrem eigenen Erfolg überrascht, einer ihrer treusten Kunden ist Owen Fischer, der mit dem Stricken während seiner Chemotherapie im Jahre 1997 angefangen hat, er strickt Strümpfe und Topflappen. Bis zum heutigen Tage hat er nicht mehr aufgehört und ist glücklich über die Gesellschaft im Cafe und die Möglichkeit, dass er dort in Gesellschaft seinen Lieblingstee trinken kann, für ihn ist es wie ein zweites Zuhause geworden. Am Beispiel von Owen sehen wir, dass es nicht nur um einen Zeitvertreib für Frauen handelt, sondern auch immer mehr Männer mit Stricken angefangen haben.

\r\n

 

\r\n

PHOTO1678 PHOTO1679

\r\n

PHOTO1680 PHOTO1681

\r\n

 

\r\n

Stricken ist nicht nur um ein Hobby oder der Ausdruck von Kreativität, sondern es hilft auch zwischenmenschlichen Beziehungen, man kommuniziert wieder und das ist genau das, was jeder einzelne von uns braucht (erinnert ein bisschen an früher, wo alle in der Küche zusammen saßen, redeten und strickten, stickten und nähten) . Es hat schon seinen guten Grund, wenn solche Dinge wieder populär werden.

\r\n

 

\r\n

Stricken nennt man auch das neue Yoga, es entspannt uns, bringt uns auf andere Gedanken und das ist ein weiterer Grund warum es in Amerika wieder ganz oben auf der „To-Do-Liste“ steht.

\r\n

 

\r\n

PHOTO1682 PHOTO1683

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

Lily Chin, wurde von Vogue Knitting International der Übername „Master Knitter“ verliehen, sie entwirft seit über 25 Jahren Modelle für Zeitschriften und Wollproduktions-Firmen, sie hat mit Designern wie Ralph Lauren, Vera Wang, Diane von Fürstenberg sowie Isaac Miyarhi zusammengearbeitet. Ihre Kreationen wurden  von Berühmtheiten wie Raquel Welch, Vanna White und Supermodels wie Cindy Crawford und Naomi Campell getragen, darüber hinaus hat sie eine Reihe von Büchern publiziert.

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

PHOTO1684 PHOTO1685

\r\n

 

\r\n

Denken sie immer noch, dass es sich nur um ein Hobby handelt?

\r\n

 

\r\n

Ich liebe Wolle, finde es toll, wenn zwischen meinen Händen ein neuer Pullover, ein Schal, eine Mütze oder ein Plaid entsteht. Mit großem Enthusiasmus beginne ich frische Arbeiten, um sie später als Geschenke weiterzugeben oder für mich selbst zu behalten. Für mich ist es mit dem Stricken, wie wenn sich eine Parallelwelt öffnet, es entspannt und beruhigt, das leise Klappern der Nadeln ist ein wohltuendes Geräusch.

\r\n

 

\r\n

PHOTO1686 PHOTO1687

\r\n

PHOTO1688 PHOTO1689

\r\n

 

\r\n

Falls ich es geschafft habe, sie auf den Geschmack zu bringen, würde ich ihnen raten mit einem Schal zu beginnen. Es liegt ganz bei ihnen ob sie einen Schal machen wollen, den sie sich leicht um den Hals legen können oder beim trendigen Schlauchschal beginnen wollen (die Arbeitsweise ist die gleiche, der Schlauchschal wird nur am Ende mit ein paar Stichen geschlossen, deshalb muss er länger sein).

\r\n

 

\r\n

PHOTO1690 PHOTO1691

\r\n

PHOTO1692 PHOTO1693

\r\n

 

\r\n

Treten Sie ein, in die Welt eines Woll-Geschäftes , suchen sie sich die Wolle aus, die ihnen gefällt, lassen sie sich beraten, was sich am besten als Schal eignet (die Wolle sollte nicht zu dick sein und nicht zu dünn und auf keinen Fall kratzen), kaufen sie sich ein paar Stricknadeln, hier liegt es bei ihnen, ob sie lieber mit Rundstricknadeln arbeiten wollen oder die herkömmlichen langen Stricknadeln bevorzugen (mir sind Rundstricknadeln lieber, da das Gewicht der Arbeit auf meinen Beinen liegt und so meine Schulterpartie schont).

\r\n

 

\r\n

Überall können sie in ihrer Nähe jetzt Strick-Cafés finden, wo sie ihr neues oder altes Hobby mit anderen teilen können. Einfach einmal ins Internet gucken. Es ist immer etwas anderes etwas zusammen mit Gleichgesinnten zu machen.

\r\n

 

\r\n

PHOTO1694 PHOTO1695

\r\n

PHOTO1696 PHOTO1697

\r\n

 

\r\n

Viel Spaß bei der „Arbeit“!  

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

","titolo":"Eine flauschige Welt"}

Eine flauschige Welt

 

Um die Bilder besser zu sehen – einfach auf die Bilder klicken!

 

Wir holen unsere Stricknadeln aus der Versenkung und beginnen mit der Arbeit, so dass wir uns im Winter in einer weichen, flauschigen Welt einmummeln können, in dem wir unser Selbstgestricktes anziehen oder das Plaid,  den Schal o.ä. um uns wickeln können.

 

 

Bevor wir unsere Stricknadeln glühen lassen, Kurioses und Wissenswertes zu diesem einzigartigen Hobby:

 

 

Wer einmal angefangen hat, sich in diesen Zeitvertreib zu verlieben, wird überall eine Möglichkeit finden ihn zu praktizieren, sei es im Zug, der Straßenbahn auf dem Weg zur Arbeit, beim Treffen mit Freunden, die vielleicht auch Stricken. Ich habe während meiner Ausbildung an der Universität gestrickt, im Kino, mit vielen Personen neben mir, die mich entgeistert angestarrt haben. Jetzt ist es für mich das höchste Vergnügen abends auf der Couch zu sitzen und zu stricken, mein perfekter Abend? Ein Abend zusammen mit meinem Mann, meinem Kater Paul einem offenen Kaminfeuer und das Ganze gekrönt mit mein Strickzeug in der Hand. Darüber hinaus stricke ich auf jeder längeren Autofahrt, so nutze ich die Zeit, in der man nichts anderes machen kann und da mich das Stricken nicht anstrengt, rede ich mit meinem Mann, dadurch entsteht auch im Auto irgendwo auf einer Autobahn eine heimelige Atmosphäre.

 

 

Wenn man in der Öffentlichkeit strickt, ist das wie wenn man mit einem Hund unterwegs ist, die Menschen bleiben stehen und fangen an mit dir zu reden, fragen interessiert, was du da machst oder ob es schwer ist stricken zu lernen.

 

 

 

Wir waren in den Bergen im Urlaub, da hab ich mich tagsüber in die Sonne auf die Terrasse gesetzt und habe meinem geliebten Hobby gefrönt. Nachdem ein paar Stunden vergangen waren, setzten sich andere Frauen an meinen Tisch und fragten mich, ob ich ihnen das Stricken beibringen könnte und die, die es schon konnten, bekamen Lust wieder anzufangen.

 

 

 

New York, eine Stadt berühmt für seine Trend, hat die neue alte Mode „das Stricken“ wieder aufleben lassen (das Stricken war sehr unpopulär in den 90igern). Stricken mit Gleichgesinnten beim einem Stückchen Kuchen, einer Tasse Kaffee oder Tee hat was, und plötzlich kommuniziert man wieder. Das „Knit-Cafè“ von Miriam Maltagliata und die Kette „Stich’n’Bitch der Amerikanerin Debbie Stoller sind die Vorreiter in den USA gewesen und von dort aus ist die Welle auf das gute alte Europa übergeschwappt. Die Eigentümerin des „Knit New York Cafè“ ist von ihrem eigenen Erfolg überrascht, einer ihrer treusten Kunden ist Owen Fischer, der mit dem Stricken während seiner Chemotherapie im Jahre 1997 angefangen hat, er strickt Strümpfe und Topflappen. Bis zum heutigen Tage hat er nicht mehr aufgehört und ist glücklich über die Gesellschaft im Cafe und die Möglichkeit, dass er dort in Gesellschaft seinen Lieblingstee trinken kann, für ihn ist es wie ein zweites Zuhause geworden. Am Beispiel von Owen sehen wir, dass es nicht nur um einen Zeitvertreib für Frauen handelt, sondern auch immer mehr Männer mit Stricken angefangen haben.

 

 

Stricken ist nicht nur um ein Hobby oder der Ausdruck von Kreativität, sondern es hilft auch zwischenmenschlichen Beziehungen, man kommuniziert wieder und das ist genau das, was jeder einzelne von uns braucht (erinnert ein bisschen an früher, wo alle in der Küche zusammen saßen, redeten und strickten, stickten und nähten) . Es hat schon seinen guten Grund, wenn solche Dinge wieder populär werden.

 

Stricken nennt man auch das neue Yoga, es entspannt uns, bringt uns auf andere Gedanken und das ist ein weiterer Grund warum es in Amerika wieder ganz oben auf der „To-Do-Liste“ steht.

 

 

 

Lily Chin, wurde von Vogue Knitting International der Übername „Master Knitter“ verliehen, sie entwirft seit über 25 Jahren Modelle für Zeitschriften und Wollproduktions-Firmen, sie hat mit Designern wie Ralph Lauren, Vera Wang, Diane von Fürstenberg sowie Isaac Miyarhi zusammengearbeitet. Ihre Kreationen wurden  von Berühmtheiten wie Raquel Welch, Vanna White und Supermodels wie Cindy Crawford und Naomi Campell getragen, darüber hinaus hat sie eine Reihe von Büchern publiziert.

 

 

 

Denken sie immer noch, dass es sich nur um ein Hobby handelt?

 

Ich liebe Wolle, finde es toll, wenn zwischen meinen Händen ein neuer Pullover, ein Schal, eine Mütze oder ein Plaid entsteht. Mit großem Enthusiasmus beginne ich frische Arbeiten, um sie später als Geschenke weiterzugeben oder für mich selbst zu behalten. Für mich ist es mit dem Stricken, wie wenn sich eine Parallelwelt öffnet, es entspannt und beruhigt, das leise Klappern der Nadeln ist ein wohltuendes Geräusch.

 

 

Falls ich es geschafft habe, sie auf den Geschmack zu bringen, würde ich ihnen raten mit einem Schal zu beginnen. Es liegt ganz bei ihnen ob sie einen Schal machen wollen, den sie sich leicht um den Hals legen können oder beim trendigen Schlauchschal beginnen wollen (die Arbeitsweise ist die gleiche, der Schlauchschal wird nur am Ende mit ein paar Stichen geschlossen, deshalb muss er länger sein).

 

 

Treten Sie ein, in die Welt eines Woll-Geschäftes , suchen sie sich die Wolle aus, die ihnen gefällt, lassen sie sich beraten, was sich am besten als Schal eignet (die Wolle sollte nicht zu dick sein und nicht zu dünn und auf keinen Fall kratzen), kaufen sie sich ein paar Stricknadeln, hier liegt es bei ihnen, ob sie lieber mit Rundstricknadeln arbeiten wollen oder die herkömmlichen langen Stricknadeln bevorzugen (mir sind Rundstricknadeln lieber, da das Gewicht der Arbeit auf meinen Beinen liegt und so meine Schulterpartie schont).

 

Überall können sie in ihrer Nähe jetzt Strick-Cafés finden, wo sie ihr neues oder altes Hobby mit anderen teilen können. Einfach einmal ins Internet gucken. Es ist immer etwas anderes etwas zusammen mit Gleichgesinnten zu machen.

 

 

Viel Spaß bei der „Arbeit“!  

 

 

 

no4622Bevor wir unsere Stricknadeln glühen lassen, Kurioses und Wissenswertes zu diesem einzigartigen Hobby. Und los gehts, der Winter steht vor der Tür!creation
171 2016-07-22 Bomboniere – ich möchte euch meine realisierten zeigen! articoli_171_0.jpg
122 2015-11-03 Wohlfühlen mit Strick in ihrem Zuhause articoli_122_0.jpg
110 2015-06-18 Was hat Wolle mit einer Gartenparty gemeinsam ? articoli_110_5.jpg
108 2015-05-11 Familenfoto-Gallerie – eine Idee aus der Vergangenheit? Part 2 articoli_108_0.jpg
107 2015-05-11 Familenfoto-Gallerie – eine Idee aus der Vergangenheit? Part 1 articoli_107_0.jpg
99 2015-02-26 Tutorial für ein sommerliches Geschenkpaket articoli_99_10.jpg
79 2014-10-28 Eine flauschige Welt stricken, knitting, lavorare a fare la maglia articoli_79_0.jpg
76 2014-09-29 Adieu Sommer, hello Herbst! articoli_76_15.jpg
65 2014-06-09 Back to the school oder wie bringen wir eine Tafel zu uns nach Hause articoli_65_1.jpg Color lavagna in uffico
56 2016-02-10 Was war zuerst da – das Ei oder das Huhn uova, decorazioni, pasqua, articoli_56_6.jpg Uova
44 2014-01-07 Wunderschöne Kette, selbstgemacht fai da te, collana, facile fai da te, elegante articoli_44_8.jpg Particolare delle collana
17 2013-05-06 Housse aus Organza – ein Hauch aus Nichts creation, poltrona coperto, tessuto soffice, media articoli_17_0.jpg Una poltrona protetta da un soffio
24 2013-07-23 Patchwork-Kissen für den Garten creazioni, fai da te, pouf di patchwork, variabile con tessuti, facile, pratica articoli_24_0.jpg pouf di patchwork
16 2013-05-06 Lampe aus Papier creazioni, lampada di carta, facile articoli_16_1.jpg Lampada con vestito di carta